Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Aufnahmeverfahren.
MedAT-H - Vorbereitung

für das Studienjahr 2017/18

An dem Test dürfen nur jene Personen teilnehmen, die eine fristgerechte Internet-Anmeldung durchgeführt haben und deren Kostenbeteiligung auf dem Konto der Med Uni Graz eingelangt ist!

Der Aufnahmetest Humanmedizin - MedAT-H ist ein schriftlicher Multiple-Choice-Test, welcher aus einer 4-teiligen Gruppentestung besteht:

  • Der Basiskenntnistest Medizinische Studien (BMS) besteht aus einem standardisierten Kenntnistest im Multiple-Choice-Format, anhand dessen das schulische Vorwissen über medizinrelevante Grundlagenfächer, insbesondere Biologie, Chemie, Physik und Mathematik erfasst wird.
  • Der Textverständnistest überprüft die Lesekompetenz und das Verständnis von Texten.
  • Der Testteil Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten (KFF) besteht aus 5 Aufgabengruppen und umfasst kognitive Basisfähigkeiten und -fertigkeiten, die hohe prädiktive Validität für den erfolgreichen Abschluss des Diplomstudiums der Humanmedizin aufweisen:
    • Zahlenfolgen (ZF): Diese Aufgabengruppe misst die Fähigkeit, allgemeine Gesetzmäßigkeiten zu erkennen, Implikationen zu verstehen und logische Schlüsse zu ziehen.
    • Gedächtnis und Merkfähigkeit (MF): Diese Aufgabengruppe misst die kognitive Fähigkeit, sich Inhalte figuraler, numerischer und verbaler Art einzuprägen, sodass auf diese bei Bedarf flexibel zugegriffen werden kann, indem sie in einer mittelbar anschließenden Testphase wiedererkannt und richtig zugeordnet werden.
    • Figuren zusammensetzen (FZ): Diese Aufgabengruppe misst die kognitive Fähigkeit, visuoanalytische sowie visuokonstruktive Leistungen zu erbringen.
    • Wortflüssigkeit (WF): Diese Aufgabengruppe misst die Flexibilität des Abrufs von Wissensinhalten aus dem semantischen Gedächtnis.
    • Implikationen erkennen (IMP): Diese Aufgabengruppe misst die Fähigkeit, aus Aussagen logisch zwingende Schlussfolgerungen ziehen zu können.
  • Der Testteil Sozial-emotionale Kompetenzen (SEK) besteht aus 2 Aufgabengruppen im Multiple-Choice-Format, die wesentliche Aspekte sozial-emotionaler Kompetenzen erfassen.
    • Soziales Entscheiden (SE): Diese Aufgabengruppe misst die Eigenschaft, Entscheidungen in sozialen Kontexten hinsichtlich ihrer Bedeutung zu reihen. Erfasst wird ein Bereich, der besonders in der Medizin eine hohe handlungsleitende Relevanz hat.
    • Emotionen erkennen (EE): Diese Aufgabengruppe erfasst die Fähigkeit, auf der Grundlage einer Beschreibung von Personen und Situationen, zu erkennen, was eine bestimmte Person in einer gegebenen Situation wahrscheinlich fühlt

Der Test ist ausschließlich in deutscher Sprache.

Detaillierte Informationen zur Vorbereitung auf den MedAT-H finden Sie im Virtuellen Medizinischen Campus (VMC).  Dort werden Stichwortlisten zu den einzelnen Themengebieten des BMS, die dessen Inhalt widerspiegeln angeboten. Diese Stichwortlisten sollten der Vorbereitung für den BMS zugrunde gelegt werden. Zusätzlich steht auch ein Übungstest zur Verfügung. Für die Vorbereitung auf den Textverständnistest stehen Übungsbeispiele zur Verfügung.

Die Med Uni Graz empfiehlt keine einzelnen Schulbücher zu den Themengebieten des BMS, da die Fragen nicht aus einem Schulbuch heraus entwickelt wurden. Die Liste aller 2016/17 für die AHS zugelassenen Schulbücher finden Sie hier. Die in dieser Liste angeführten Schulbücher können als Orientierungshilfe für die relevanten Fächer verwendet werden.

Die Ergebnisse des Tests gelten ausschließlich für eine mögliche Zulassung im Studienjahr 2017/18. Es gibt weder Bonuspunkte noch eine Warteliste o.ä. für Personen, die sich um eine Zulassung in späteren Studienjahren bewerben möchten.

Die Med Uni Graz distanziert sich von allen Vorbereitungskursen die zum Aufnahmeverfahren angeboten werden!

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT