Forschung

FWF-Frauenförderprogramme: Hertha Firnberg & Elise Richter

Karriereentwicklung für Wissenschafterinnen

 
Der FWF bietet hervorragend qualifizierten Wissenschafterinnen, die eine Universitätslaufbahn anstreben, die Möglichkeit, im Rahmen einer zweistufigen Karriereentwicklung insgesamt 6 Jahre Förderung in Anspruch zu nehmen.

Das Karriereentwicklungsprogramm für Wissenschafterinnen ist unterteilt in das Postdoc-Programm Hertha Firnberg zur Förderung von Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere und in das Senior Postdoc-Programm Elise Richter mit dem Ziel der Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur. Einreichfrist für beide Programme: 27. Mai 2011

Hertha-Firnberg-Programm:

 
Zielgruppe:
Hoch qualifizierte Universitätsabsolventinnen aller Fachdisziplinen.
 
Zielsetzung:
Erhöhung der wissenschaftlichen Karrierechancen von Frauen an österreichischen Forschungseinrichtungen. 
 
Anforderungen:
  • abgeschlossenes Doktorat
  • internationale wissenschaftliche Publikationen
  • noch nicht vollendetes 41. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Antragstellung, oder maximal 4 Jahre Postdoc-Erfahrung, Kindererziehungszeiten werden berücksichtigt

Weitere Informationen finden Sie hier.  

Elise-Richter-Programm:

 
Zielgruppe:
Hoch qualifizierte Forscherinnen aller Fachdisziplinen, die eine Universitätskarriere anstreben.

Zielsetzung:
Unterstützung hervorragend qualifizierter Wissenschafterinnen in ihrer Karriereentwicklung in Hinblick auf eine Universitätslaufbahn. Nach Abschluss der Förderung soll eine Qualifikationsstufe erreicht sein, die zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur befähigt (Habilitation oder gleichwertige Qualifizierung)

Anforderungen:
  • einschlägige Postdoc-Erfahrung im In- oder Ausland
  • internationale wissenschaftliche Publikationstätigkeit
  • Vorarbeiten zu dem geplanten Forschungsprojekt/Habilitationsvorhaben
  • es gibt keine Altersgrenze

Dauer: 12 bis 48 Monate

Weitere Informationen finden Sie hier.

Einreichfrist für beide Programme: 27.05.2011



zurück