Antrittsvorlesung

Antrittsvorlesung: Univ.-Prof. Dr. Stefan Schulz

Am Freitag hielt Univ.-Prof. Dr. Stefan Schulz seine Antrittsvorlesung zum Thema "Semantisches Retrieval zur Sekundärnutzung von klinischen Routinedaten". Er wurde letztes Jahr vom Rektor zum Universitätsprofessor für das Fachgebiet Medizinische Informatik berufen.

Univ.-Prof. Dr. med.univ. Stefan SCHULZ wurde am 1963 in Karlsruhe (Deutschland) geboren. Nach Erreichung der Hochschulreife 1982 am Eichendorff-Gymnasium in Ettlingen (Deutschland) und Ableistung seines Zivildienstes in der Krankenpflege studierte er von 1984 – 1990 Humanmedizin an der Ruprecht-Karl-Universität Heidelberg. Dort promovierte er am Institut für Tropenhygiene und öffentliches Gesundheitswesen. Im Anschluss daran arbeitete er als Arzt im Praktikum in einer internistischen Praxis und in einer allgemeinchirurgischen Abteilung. Nach seiner Approbation als Arzt absolvierte er eine durch ein Stipendium geförderte Weiterbildung zum Medizininformatiker bei ISPdata, München und dem GSFForschungszentrum Neuherberg. Mit dieser Zusatzqualifikation trat er 1994 eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik am Universitätsklinikum Freiburg an. Im Jahr 2002 habilitierte er sich für das Fach Medizinische Informatik. Im Rahmen einer Gastdozentur war er 2006 – 2007 an der Katholischen Universität Paraná in Curitiba (Brasilien) tätig. Im Jahr 2008 wurde er zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Mit Wirkung vom 01.12.2010 wurde Stefan Schulz vom Rektor der Medizinischen Universität Graz zum Universitätsprofessor für das Fachgebiet Medizinische Informatik berufen.

Impressionen von der Antrittsvorlesung:
 


Rektor Univ.-Prof. Dr. Josef Smolle begrüßte die Gäste...

 


...und stellte Univ.-Prof. Dr. Stefan Schulz vor.

 


Univ.-Prof. Dr. Stefan Schulz bei seiner Antrittsvorlesung...

 


...zum Thema "Semantisches Retrieval zur Sekundärnutzung von klinischen Routinedaten".

 

 



zurück