Wir gratulieren herzlich: Verleihung des Titels "UniversitätsprofessorIn"

Feierliche Dekretübergabe

Der Berufstitel "Universitätsprofessor/in" wird hervorragenden Vertreter/innen ihres Berufes verliehen. Daher ist es der Medizinischen Universität Graz eine besondere Freude, dass Herrn Prim. Univ.-Doz. Ing. Dr. Gerhard Stark und Herrn Prim. Univ.-Doz. Dr. Friedrich Leblhuber vom Bundespräsidenten der Republik Österreich der Berufstitel eines "Universitätsprofessors" verliehen wurde. 

Wir gratulieren herzlich!
 


Rektor Univ.-Prof. Dr. Josef Smolle übergibt das Dekret feierlich an
Prim. Univ.-Doz. Ing. Dr. Gerhard Stark
 
 

Rektor Univ.-Prof. Dr. Josef Smolle übergibt das Dekret feierlich an
Prim. Univ.-Doz. Dr. Friedrich Leblhuber

Universitätsprofessor Gerhard Stark 

Herr Prim. Univ.-Doz. Ing. Dr. Gerhard Stark wurde 1961 geboren. 1987 schloss er sein Medizinstudium in Graz ab und 1992 folgte die Habilitation. Die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin beendete er 1993, 1995 das Zusatzfach für Angiologie und seit 1998 ist er Zusatzfacharzt für Intensivmedizin. Gerhard Stark kann viele Publikationen vorweisen, unter anderem in Topjournals und Standard 1-Journals. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Internistischen Pharmakotherapie mit dem Fokus Herzrhythmusstörungen und Adenosin sowie Gefäßmedizin. Seit 1999 ist Professor Stark regelmäßig in der Lehre mit Vorlesungen, Übungen und Praktika zu den Themen Physikalischer Status, Perkussion und Auskultation und weiteren Themen aus der Inneren Medizin beauftragt. Er ist Herausgeber und Chief Editor des Forum Rhythmologie, Mitglied des Editorial Board des Journals für Kardiologie, Wissenschaftlicher Beirat der Wiener Medizinischen Wochenschrift und Mitglied des Editorial Board der Interdisziplinären Zeitschrift für Gefäßkrankheiten. 

Universitätsprofessor Friedrich Leblhuber

Herr Prim. Univ.-Doz. Dr. Friedrich Leblhuber 1948 in Steyr, Oberösterreich geboren, studierte in Wien Medizin, wo er 1974 promoviert wurde. Danach absolvierte er die Facharztausbildung für Psychiatrie und Neurologie an der Landesnervenklinik Wagner-Jauregg Linz, die er 1980 abschloss. Er verblieb in dieser Klinik, wo er seit 1988 die Abteilung für Neurologie und psychiatrische Gerontologie leitet. Friedrich Leblhuber hat eine Reihe von Arbeiten veröffentlicht. Seine Publikationen gruppieren sich um den Schwerpunkt Neurogeriatrie und neurodegenerative Erkrankungen. Zusätzlich werden diverse Aspekte bei Schmerz- und chronischem Alkoholismus abgehandelt. Seine Arbeiten sind überwiegend in  Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitätskliniken und -instituten in Graz, aber auch anderen nationalen und internationalen Einrichtungen entstanden. Weiteres hat Professor Leblhuber in den Jahren 2006 bis 2009 regelmäßig Vorlesungen an der Universitätsklinik für Neurologie Graz gehalten.  



zurück