Schottische Universität benennt "Centre of Excellence" nach em. Univ.-Prof. Dr. Walter Thiel

Em. Univ.-Prof. Dr. Walter Thiel erhält das Auenbrugger Ehrenkreuz

 
Univ.-Prof. Dr. Walter Thiel, emeritierter Vorstand des Institutes für Anatomie der Med Uni Graz, wurde in den letzten Wochen zwei Mal geehrt: Die Universität Dundee in Schottland benannte das dortige Institut für Anatomie zu Ehren von Prof. Thiel als „Thiel Centre of Excellence“. Die Medizinische Universität Graz ehrte Professor Thiel für seine besonderen Verdienste um die Universität und verlieh ihm feierlich das Auenbrugger Ehrenkreuz. 

Thiel Centre of Excellence 

Am Institut für Anatomie der Universität Dundee wurde die von em. Univ.-Prof. Walter Thiel entwickelte Konservierungsmethode ein Jahr lang evaluiert und nun standardmäßig eingeführt. Diese spezielle Methode von Prof. Thiel bietet zahlreiche Verbesserungen im Gegensatz zu der bisher in Großbritannien verwendeten Konservierungsmethode. Dadurch können neue Wege in angewandter Anatomie, Lehre und Ausbildung sowie Forschung beschritten werden. Die Medizinische Universität Graz freut sich über diese ehrenvolle Auszeichnung des emeritierten Anatomie-Institutsvorstands. 

Auenbrugger Ehrenkreuz 

Das Auenbrugger Ehrenkreuz kann an Personen, die sich besondere Verdienste um die Universität erworben haben oder hervorragende ideelle oder materielle Förderungen zu Teil werden ließen, als sichtbare Auszeichnung verliehen werden. Em. Univ.-Prof. Dr. Walter Thiel ist der zweite Träger des Auenbrugger Ehrenkreuzes.

Zur Person 

Em. Univ.-Prof. Dr. Walter Thiel, geboren am 13. Oktober 1919, war von 1960 bis 1990 Ordinarius für Anatomie an der damaligen Medizinischen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz. Internationale Maßstäbe setzte er mit der von ihm entwickelten Konservierungsmethode und seinem Präparationsatlas.
 
 

Em. Univ.-Prof. Dr. Walter Thiel


zurück