Podiumsdiskussion der vier Grazer Universitäten

Waste of Mind – Diplom zum Vorteilspreis oder nachhaltige Entwicklung?

 
„Sustainability4U“ bringt hochrangige WissenschafterInnen aller vier Grazer Universitäten an einen Tisch. Am 8. Juni 2011 diskutieren ExpertInnen aus verschiedenen Fachrichtungen gemeinsam aktuelle Fragen zur Bildungsdebatte und die Bedeutung von Bildung als Voraussetzung für verantwortungsvolles Handeln.
 

Zeit: Mittwoch, 8. Juni 2011, 18 bis 20 Uhr
Ort: KF Uni Graz, Hörsaal 01.14, Universitätsplatz 3, 1. Stock 

Auf dem Podium:

  • Ao.Univ.-Prof. Dr. Anton Huber (Uni Graz)
  • Ao.Univ.-Prof. Dr.h.c.mult. Dr. Harald Heppner (Uni Graz)
  • Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Michael Murkovic (TU Graz)
  • Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Michael Narodoslawsky (TU Graz)
  • Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Alfred Posch (Uni Graz)
  • Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hans Schnitzer (TU Graz)
  • Ao.Univ.-Prof. MMag. Dr. Georg Schulz (Kunstuni Graz)
  • Ao.Univ.-Prof. Dr. Hermann Toplak (Med Uni Graz)
Moderation: DI Roman Mesicek, enorm-Magazin Wirtschaft für den Menschen
 
„Ziel der Veranstaltung ist es, einem breiten interessierten Publikum sowie Studierenden die Gelegenheit zu bieten, kritische Fragen an Vertreter und Vertreterinnen aller vier Grazer Universitäten zu stellen und diese zu diskutieren“, erklärt O.Univ.-Prof. Dr. Friedrich Zimmermann. Der Leiter des Instituts für Geographie und Raumforschung der Uni Graz ist einer der Begründer von „Sustainability4U“, der 2008 ins Leben gerufenen Initiative der vier Grazer Universitäten zum Thema Nachhaltige Entwicklung.
 
Die Podiumsdiskussion bildet den Abschluss und Höhepunkt der gleichnamigen Ringvorlesung „Waste of Mind: Diplom zum Vorteilspreis oder nachhaltige Entwicklung“, die im Sommersemester 2011 von der Initiative „Sustainability4U“ organisiert wurde. 

Nähere Informationen: www.sustainability4u.at



zurück