OEGO

Forschungsförderungspreis 2011 der Österreichischen Gesellschaft für Orthopädie geht nach Graz

Reparaturmechanismen nach degenerativer Schädigungen der menschlichen Rotatorenmanschette könnten durch körpereigene Wachstumsfaktoren (Platelet-rich Plasma) stimuliert werden

 
Die Österreichische Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (ÖGO) hat den Forschungsförderungspreis 2011 an Dr.med.univ. Patrick Sadoghi, Universitätsklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie der Med Uni Graz, vergeben. Der Preis ist mit EUR 15.000,-- dotiert und wird nur alle 2 Jahre vergeben.
 
Das geförderte Projekt behandelt die Regeneration der menschlichen Rotatorenmanschette durch Platelet-rich Plasma in einer Kooperation mit der orthopädischen Abteilung des Children´s Hospital Boston der Harvard Medical School und der orthopädischen Abteilung des Bezirkskrankenhauses St. Johann in Tirol.

Wir gratulieren herzlich!
 


Dr. Patrick Sadoghi vor der Harvard Medical School, Boston, USA

Weitere Informationen: 

Ass. Dr. med. univ. Patrick Sadoghi
Univ.-Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
Medizinische Universität Graz

Tel: +43 316 385 80971



zurück