Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Zertifizierungen und Akkreditierungen

AQA-Zertifikat

Die Med Uni Graz hat sich als erste medizinische Universität in Österreich – und als zweite von insgesamt 22 öffentlichen Universitäten – einem Gesamtzertifizierungsverfahren unterzogen und dies mit vollem Erfolg. Die international besetzte Zertifizierungs- und Akkreditierungskommission von AQA (Austrian Agency for Quality Assurance) hat die umfassende Zertifizierung für die Leistungsbereiche der Uni - ohne Auflagen - beschlossen. Dadurch wird der Med Uni Graz das hohe Niveau des Qualitätsmanagementsystems in allen universitären Bereichen bestätigt. Die Zertifizierung erfolgte gleich im ersten Anlauf für einen Zeitraum von sechs Jahren.

HR Excellence in Research

Die Medizinische Universität Graz bekam als erste Universität in Österreich und als vierte in Europa im Rahmen der „Europäischen Charter für Forscher“ das Gütezeichen „Human Resources Excellence in Research“ der Europäischen Kommission verliehen. Damit erhielt die Med Uni Graz eine internationale Anerkennung für ihre Personalentwicklungsstrategie, ihre Karrieremöglichkeiten für Forscher und ein sichtbares Zeichen für Qualität und Entwicklung. Im Jänner 2016 erfolgte das Re-Acknowledgement durch die Europäische Kommission nachdem ein Vor-Ort-Evaluationsverfahren durch externe Peers durchgeführt worden war.

Akkreditierung und Begutachtung

Nach intensiver Vorbereitung hat die Med Uni Graz ihre beiden Diplomstudien Humanmedizin und Zahnmedizin durch das deutsche Akkreditierungsinstitut ACQUIN begutachten lassen. In weiterer Folge wurden die PhD-Programme durch ACQUIN akkreditiert. Die externe Akkreditierungskommission hat für die Studien ein positives Begutachtungsergebnis festgestellt. Somit wurde von unabhängiger international anerkannter Stelle nachgewiesen, dass bei der Konzeption und der Umsetzung der Studien wesentliche Qualitätskriterien eingehalten werden.

ISO9001-Zertifizierung

Die Med Uni Graz betreibt seit 2005 in der Organisationseinheit für Forschungsinfrastruktur (Zentrum für medizinische Grundlagenforschung, Bereich Biobank und Bereich Biomedizinische Forschung) ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach EN ISO9001. Dieses System unterstützt die OE bei der Erbringung von internen und externen Dienstleistungen, welche von der Zurverfügungstellung von Forschungsflächen und Großgeräteinfrastruktur über Animal Housing bis zu Dienstleistungen im Bereich der Analytik, Statistik und Biobanking reichen. Das Qualitätsmanagementsystem wurde bereits 2006 zertifiziert und 2009 sowie 2012 erfolgreich rezertifiziert. Durch interne und externe Audits wird die kontinuierliche Verbesserung der Organisationseinheit sichergestellt. Die Etablierung dieses Qualitätsmanagementsystems ermöglicht eine größtmögliche Transparenz der Abläufe und Prozesse und schafft somit die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern.

Erasmus Student Charter

Erasmus+ ist ein Programm der Europäischen Kommission zur Förderung und Unterstützung im Gewinn wertvoller Auslandserfahrungen im Sinne des Life Long Learning Gedankens.

Charta „Familie in der Hochschule“
& Best-Practise Club

Die Medizinische Universität Graz hat die Charta „Familie in der Hochschule“ unterzeichnet und ist damit Teil des Best-Practise Clubs jener Hochschulen, die familienorientiert arbeiten. Damit signalisiert sie öffentlichkeitswirksam ihr Bewusstsein für die gesellschaftliche Verantwortung als Bildungs- und Lebensort, an dem die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Wissenschaft gelebt und selbstverständlich ist. Die Beitrittserklärung beruht auf einer Selbstverpflichtung und der Perspektive, weitere Inhalte der Charta an der Med Uni Graz umzusetzen. Gefördert wird die Entwicklung zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Wissenschaft mit Familienaufgaben als Strategie zu einer nachhaltigen Chancengerechtigkeit und Familienorientierung an Hochschulen von der Robert Bosch Stiftung.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT