Sustainable living. learning. researching

Medical University of Graz

Auszeichnung: HR Excellence

HR Excellence in Research: EU zeichnet Med Uni Graz wiederholt aus

Wiederholt bestätigte die Europäische Union die Exzellenz der Medizinischen Universität Graz als international anerkannte Forschungseinrichtung und attraktiven Lebensraum für Studierende und MitarbeiterInnen. Im Rahmen eines Vor-Ort-Evaluationsverfahrens wurde der steirischen Gesundheitsuniversität durch Peer Reviewer der Europäischen Kommission neuerlich das Label "HR Excellence in Research" zuerkannt. Die Med Uni Graz ist damit die erste österreichische Forschungseinrichtung, die nun auch die Re-Evaluierung dieses Verfahrens positiv durchlaufen hat.  


Internationale Auszeichnung: Med Uni Graz als Vorreiterin  

Im April 2010 wurde der Med Uni erstmals das Label HR Excellence in Research zuerkannt. Damals war die Universität sogar europaweit unter den ersten fünf Institutionen von mehr als 900 Forschungseinrichtungen, welche sich offiziell zur Europäischen Charta für ForscherInnen und deren Richtlinien bekennen.  

Kürzlich wurde der steirischen Forschungseinrichtung noch eine weitere internationale Auszeichnung zuteil: In der erstmals erschienenen Enzyklopädie der weltweit 500 besten Forschungsuniversitäten (Shanghai Jiao Tong Top 500 Research Universities Encyclopedia) scheint die Med Uni Graz als beste steirische Universität auf. Diesen erfolgreichen Weg hat nun auch die Europäische Kommission durch die Rezertifizierung der Med Uni Graz bestätigt.  


Transparenz verbindet: Zertifikat zeichnet attraktiven Forschungsstandort aus  

Ziel des Verfahrens ist es, die Arbeitsbedingungen von MitarbeiterInnen in Forschungseinrichtungen innerhalb von Europa gewissen Standards und Verbesserungsprozessen zuzuführen. Der Forschungsraum Europa soll durch diese verbindende Initiative gestärkt werden. Das Label ist international bekannt und darf nur von anerkannten Institutionen und deren MitarbeiterInnen für Präsentations- und Repräsentationszwecke genutzt werden.  

Insgesamt haben in diesem fortlaufenden Verbesserungsprozess seit 2010 mehr als 50 KollegInnen aus Forschung, Lehre und den Servicebereichen zusammengearbeitet und in den letzten Jahren wurden rund 70 Maßnahmen zur Professionalisierung des Arbeitsplatzes im Wissenschaftsbetrieb umgesetzt. Die Umsetzung von standardisierten Auswahlverfahren, die Implementierung von Karrieremodellen, begleitende Mentoringmodelle für alle Beschäftigten, die Bereitstellung von individuellen und maßgeschneiderten Servicedienstleistungen oder Fortbildungsmöglichkeiten für die Zielgruppen, individuelle Unterstützung der ForscherInnen durch das Forschungsmanagement, Angebote für internationale MitarbeiterInnen, ein ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagementsystem für MitarbeiterInnen, modernste Kinderbetreuungseinrichtungen und -services und vieles andere mehr wurden an der Med Uni Graz realisiert.  

„Die Attraktivität des Standortes hängt nicht nur mit Zahlen und Fakten, sondern einem Bündel unterschiedlicher Rahmenbedingungen zusammen, die das Leben und Arbeiten an der Med Uni Graz interessant machen. Das ist ein international herzeigbarer Erfolg“, resümiert Rektor Josef Smolle und dankt dem engagierten Team.



Das erfolgreiche Team an der Med Uni Graz



Kontakt:
Mag.ª Helga Fazekas
Leitung Personalentwicklung und Betriebliches Gesundheitsmanagement Medizinische Universität Graz
Tel.: +43 316 385 74031
helga.fazekas(at)medunigraz.at


Presse-Information

  • VMC Moodle
  • Forschungportal
  • MEDonline
  • Library