Bearbeitungsbeiträge
 


Empfehlungen des Forums Österreichischer Ethikkommissionen

Da die Bearbeitungsbeiträge seit 2004 unverändert geblieben sind, wurde nun eine Anpassung erforderlich. Ab 2013 gelten die unten angeführten Beträge.

Regelung mit Ausnahme multizentrischer Arzneimittelstudien

Bearbeitungsbeitrag: Euro 1.800,-
Mit diesem Beitrag sind sämtliche künftige Bearbeitungen der Studie durch die jeweilige Ethikkommission wie SUSAR-Meldungen, Sicherheitsberichte, Amendments, etc. abgedeckt.

Für multizentrische Arzneimittelstudien gilt folgende Regelung:

Bearbeitungsbeitrag für die "Leit-Ethikkommission": Euro 4.500,-
In diesem Betrag ist auch - wenn zutreffend - die Beurteilung der Studie als "lokal zuständige Ethikkommission" für alle Zentren im Zuständigkeitsbereich der Ethikkommission, sowie sämtliche künftige Bearbeitungen der Studie durch die Ethikkommission wie SUSAR-Meldungen, Sicherheitsberichte, Amendments, etc. enthalten.

Bearbeitungsbeitrag für die "lokal zuständigen Ethikkommissionen": Euro 600,-
In diesem Betrag ist die Beurteilung der Studie als "lokal zuständige Ethikkommission" für alle Zentren im Zuständigkeitsbereich der jeweiligen Ethikkommission enthalten.


Gebührenbefreiung

Bei nicht kommerziell gesponserten ("akademischen") Studien kann der Bearbeitungsbeitrag auf Antrag erlassen werden.
Zur Abgrenzung akademischer von kommerziell gesponserten Studien siehe Merkblatt zur Einstufung von Projekten als "kommerziell gesponsert"

 
Zuletzt bearbeitet am  18.01.2013 von