Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Preise für Abschlussarbeiten mit Gender-Bezug

Ausschreibung 2017

Die Medizinische Universität Graz schreibt in diesem Jahr wieder Preise zur Förderung von hervorragenden Abschlussarbeiten mit Gender-Bezug aus. Dadurch soll der Geschlechterforschung als wissenschaftlicher Aspekt verstärkt Bedeutung verliehen werden.

Die GENDER:UNIT vergibt ein jährliches Preisgeld in der Höhe von 3000 Euro, aufzuteilen auf höchstens drei Personen (z.B. 1. Preis 1500, 2. und 3. Preis 750 Euro) für Diplomarbeiten, Masterarbeiten oder Dissertationen aus den Fächern Humanmedizin, Zahnmedizin, Pflegewissenschaft oder Medizinische Wissenschaft, die an der Medizinischen Universität eingereicht wurden. Die diesjährige Verleihung erfolgt im Herbst 2017.

Bewerbungsvoraussetzungen

Zur Bewerbung eingeladen sind Studierende, die ihre Abschlussarbeit (Master-, Diplomarbeit oder Dissertation) an der Medizinischen Universität Graz verfasst haben. Die Abschlussarbeit muss im Jahr 2016 oder 2017 fertig gestellt und mit „Sehr gut“ beurteilt worden sein.

BewerberInnen dürfen KEIN aufrechtes Dienstverhältnis zur Medizinischen Universität Graz haben.

Folgende Kriterien sind zu erfüllen:

  • Die Arbeit muss sich explizit mit einer Gender-Thematik auseinandersetzen, oder innerhalb des gewählten Themas einen deutlichen Gender-Bezug herstellen. Die Ausschreibung richtet sich primär an Arbeiten, die sich tatsächlich durch einen Fokus auf Gender (=soziokulturelles Geschlecht) auszeichnen. Arbeiten, die ausschließlich einen Fokus auf das biologische Geschlecht (sex) bzw. biologische Geschlechtsunterschiede legen, werden entsprechend dieses Kriteriums nur bedingt bei der Auswahl berücksichtigt.
  • Besonders ist neben inhaltlichen Fragestellungen auch auf gendersensible Methodik (Gender-Bias) und einen reflektierten Umgang mit Gender-Aspekten zu achten.

Einzureichen sind (in elektronischer Form)

  • Abschlussarbeit
  • Abstract
  • CV Kurze Darstellung des Gender-Bezugs der Arbeit
  • Kurzes Schreiben des Betreuers bzw. der Betreuerin (inklusive Bestätigung der Beurteilung)

Die Anträge sind in elektronischer Form bis spätestens 30.09.2017 an die GENDER:UNIT zu richten unter: verena.kuckenberger(at)medunigraz.at

 


 

Wir gratulieren ganz herzlich den PreisträgerInnen 2015:

1.Platz:

Ing. Dr.med.univ. Benjamin Joachim Amann: „Der Einfluss des Geschlechts auf postoperative Schmerzen“

Dr.med.univ. Alexander Vincek: “Unfallchirurgische Aspekte häuslicher Gewalt sowie von Gewalt im öffentlichen Raum“  

2.Platz:

Cornelia Wesonig BSc. MSc.: „Betriebliche Gesundheitsförderung im steirischen Produktionsbetrieb Weitzer Parkett unter besonderer Berücksichtigung des Genderaspekts“  


  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT