Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Zielsetzung Masterstudium Gesundheits- und Pflegewissenschaft

Der Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegewissenschaft ist ein Vollzeitstudiengang, der auf dem Bachelorstudiengang aufbaut und in der Regel nach zwei Jahren zum akademischen Abschluss „Master of Science“ führt. Hierbei ist eine Schwerpunktsetzung im Bereich Forschung, Lehre oder Management möglich. Das Masterstudium dient der Befähigung der Studierenden zu selbstständiger wissenschaflticher Arbeit. Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums Gesundheits- und Pflegewissenschaft eröffnet die Möglichkeit, sich im Rahmen von Promotionsprogrammen weiter zu qualifizieren.

Ziele des Studiums

Ziel ist es, Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erwerben, die für eine Befähigung als Gesundheits- und Pflegewissenschafterin/-wissenschafter benötigt werden. Für die Pflegewissenschaft bedeutet es Pflegewissenschaft als eine Handlungswissenschaft zu verstehen: Sie hat zum Ziel, die Pflegepraxis wissenschaftlich zu begründen und damit zur weiteren Professionalisierung der Pflege beizutragen. Im Studium sollen das Verständnis und der Zusammenhang über (Pflege) Phänomene vermittelt werden. Auf dieser Grundlage können dann Strategien für planbare und evaluierbare Interventionen entwickelt werden. In Verbindung mit Forschung wird der Zusammenhang zwischen pflegerischen Problemen und –interventionen erhellt, damit Pflege vorhersehbar und planbar wird und zur Überprüfung und Entwicklung von (Pflege)Theorien dient (Dassen & Buist, 1994). Für die Gesundheitswissenschaften bedeutet es sich mit den körperlichen, psychischen und gesellschaftlichen Bedingungen von Gesundheit und Krankheit, der systematischen Erfassung der Verbreitung von gesundheitlichen Störungen in der Bevölkerung und den Konsequenzen für Organisation und Struktur der medizinischen und psychosozialen Versorgungssysteme zu befassen (Hurrelmann, 1998).

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT