Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Daumen hoch

Anatomie: Doppelte Ehre

Doppelte Auszeichnung für wissenschaftliche Arbeit von Anatomen der Med Uni Graz zur Schmerztherapie

Ausgezeichnet: Doppelte Freude für Grazer Anatomen


Christoph Skias, Tutor am Institut für makroskopische und klinische Anatomie, Medizinische Universität Graz, erhielt für seine Diplomarbeit über die Nerventopographie der Rami mediales – die dorsalen Äste der thorakalen Spinalnerven - den 2. Posterpreis bei der 24. wissenschaftlichen Tagung der Österreichischen Schmerzgesellschaft (ÖSG) in Velden verliehen. Erstautor: Sen.-Scientist Priv.-Doz. Dr. Georg Feigl


Die Arbeit ist eine entscheidende Grundlagenarbeit, bei der die WissenschafterInnen versuchen, durch genaue topographische Kenntnisse der Nervenverläufe Techniken für eine Thermokoagulation zu entwickeln. Diese Techniken dienen zur Schmerztherapie von thorakalen Rückenschmerzen und sind bis dato nur an der Lendenwirbelsäule zu finden.


Georg Feigl erhielt im Rahmen der Tagung den diesjährigen Wissenschaftspreis der Österreichischen Schmerzgesellschaft in der Kategorie „klinische Studien“ zugesprochen.


Wir gratulieren den beiden Preisträgern sehr herzlich!



Christoph Skias, Med Uni Graz




  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT