Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

TeilnehmerInnen an der International School for Wound Management

International: Summer School

Großes internationales Interesse herrscht an der Grazer Expertise im Wundmanagement.

International Summer School for Wound Management


Erneut kamen TeilnehmerInnen aus der ganzen Welt an die Medizinische Universität Graz, um vom 17.07. bis zum 21.07.2017 an der „International Summer School for Wound Management“ teilzunehmen und neue Kenntnisse auf dem Gebiet des Wundmanagements zu erlangen.


Neben Vorträgen standen diesmal auch wieder Site Visits und Workshops zum Thema Wundheilung und Wundbehandlung auf dem Programm. Daneben präsentierten die internationalen KollegInnen auch eigene Fälle zum Thema Wundbehandlung bzw. erstellten im Rahmen von Übungen „Therapiepläne“ für Muster-PatientInnen. Diese „Therapiepläne“ wurden dann ebenfalls präsentiert und interdisziplinär diskutiert.


Organisiert wurde die Summer School von Univ.-Prof. Dr. Erwin Petek, Institut für Humangenetik und Univ.-Prof. Dr. Lars-Peter Kamolz, Klinische Abteilung für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie, Med Uni Graz.


Lars-Peter Kamolz freute sich über das tolle Feedback der TeilnehmerInnen und über die Internationalität der Summer School. In den letzten drei Kursen (Summer School 2016 und 2017 und Winter School 2017) waren insgesamt 55 TeilnehmerInnen aus 21 unterschiedlichen Ländern hier in Graz; das spricht wirklich dafür, dass der Kurs international sehr gut angenommen wird und ein Bedarf für entsprechende Weiterbildungen besteht. Lars-Peter Kamolz bedankt sich auch bei den Vortragenden und bei den InstruktorInnen der Summer School.


Die nächste International Winter School für Wound Management an der Med Uni Graz ist bereits für Februar 2018 geplant.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT