Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Organisationseinheit Forschungsinfrastruktur

Die Organisationseinheit für Forschungsinfrastruktur (OFIS) ist die zentrale Dachorganisation für Forschungsinfrastruktur und Forschungsservices an der Medizinischen Universität Graz. Mit der OFIS ist es gelungen, direkte Forschungsunterstützung für die Forschenden der Medizinischen Universität Graz und darüber hinaus zu zentralisieren und unabhängig von Instituten und Kliniken aufzusetzen.

Die OFIS vereint dabei drei zentrale Serviceabteilungen unter einem Dach:

  • Abteilung Biomedizinische Forschung

Die Biobank Graz stellt eine Sammlung biologischer Humanproben und damit assoziierter Daten in strukturierter, auswertbarer Form dar. Mit rund 20 Millionen biologischen Proben zählt sie damit zu größten klinischen Biobanken Europas. Mit mehreren Preisen und Auszeichnungen, einer Vielzahl an KooperationspartnerInnen in wissenschaftlichen Projekten und der weltweiten, ethisch abgesicherten Ausgabe von Proben und Daten ist es das Ziel der Biobank Graz, zu einer besseren Gesundheitsversorgung der Bevölkerung beizutragen.

Die Biomedizinische Forschung (BMF) verantwortet die Betreuung von Labortieren in unterschiedlichen Hygienestufen und stellt Forschungsprojekten spezielle Infrastruktur und Speziallaborflächen zur Verfügung. Die engen gesetzlichen und ethischen Vorgaben für Tierversuchsvorhaben fokussieren die Biomedizinische Forschung auf die Unterstützung der Forschenden bei deren Versuchsplanung und -abwicklung sowie die Abklärung möglicher bestehender und die Entwicklung neuer alternativer Methoden (3R).

Das Zentrum für Medizinische Forschung (ZMF) bietet eine erstklassige Infrastruktur für PatientInnen-nahe Forschung. In dem modernen, speziell für die Anforderungen der biomedizinischen Forschung errichteten Gebäude inmitten des Universitätscampus stehen mehr als 4.000 m2 an bestausgestatteten Labor- und Büroräumen sowie exzellente Core Facilities für Dienstleistungen zur Verfügung.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT