Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Stellenbeschreibungen

Eine Stellenbeschreibung enthält alle notwendigen, personenunabhängigen, die Stelle beschreibenden Informationen. Dazu gehören Informationen u.a. zum Aufgabenbereich, zur Zielsetzung, den Kompetenzen und Befugnissen, der Verantwortung und der Einordnung der Stelle im Stellengefüge.

Die Stellenbeschreibung schafft Transparenz bei der Personalplanung, ist Ausgangsbasis für eine zielgerichtete Personalbeschaffung, gibt der/dem StelleninhaberIn als auch der KollegInnenschaft Orientierung, ist Grundlage für eigenverantwortliches Arbeiten, ist Voraussetzung für ein professionelles systematisches MitarbeiterInnengespräch und stellt ein Hilfsmittel für die Personal- und Organisationsentwicklung dar.

Eine Stellenbeschreibung enthält so viel Information wie notwendig und so wenig Information wie möglich. Außerdem gilt: Nur eine aktuelle Stellenbeschreibung ist eine brauchbare Informationsbasis!

Wer verfasst die Stellenbeschreibung?

Die Verantwortung dafür, dass jeder/m MitarbeiterIn eine Stellenbeschreibung zugeordnet ist,  obliegt den jeweiligen Vorgesetzten. In der Praxis verfassen viele MitarbeiterInnen Ihre Stellenbeschreibungen - nach Abstimmung mit der Führungskraft - selbst. Die endgültige Version wird jedoch von den (direkten u. übergeordneten) Vorgesetzten evaluiert und verabschiedet. Unterfertigte Stellenbeschreibungen werden in SAP hochgeladen. Eine Kopie wird dem/der MitarbeiterIn zur Verfügung gestellt. Ein Exemplar verbleibt bei der/dem Vorgesetzten.

Die Stellenbeschreibung lässt sich aus dem verwendeten Ausschreibungstext herleiten.

Vorlagen

Arbeitsplatzbeschreibungen (vormals üblich für BeamtInnen, VB) werden nur mehr in konkreten Anfragen durch das Ministerium erstellt. Hier finden Sie einige Muster und Vorlagen für div. Stellen und Positionen:

Nachweis von Stellenbeschreibungen

Aktuelle Stellenbeschreibungen sind Grundwerkzeuge der professionellen Personalentwicklung, auf die sich weitere Maßnahmen erst aufbauen lassen.  Um zu erfassen, wie weit die Fortschritte sind,  wird fortan laufend der IST-Stand  erhoben.  Sowohl Führungskraft als auch der/die MitarbeiterIn bzw. auch die zuständigen Sekretariate können die aktuelle Stellenbeschreibung – auch ohne Unterschrift - (als PDF) hochladen.

Einstieg:

Anhang:

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT