Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Gründe für einen Erlass

Wird die beitragsfreie Zeit überschritten können folgende Erlassgründe geltend gemacht werden:

Präsenz- oder Zivildienst

Achtung! Ein Erlass des Studienbeitrages aufgrund von Präsenz- oder Zivildienst kann nur beantragt werden, wenn aus diesem Grund noch keine Beurlaubung durchgeführt wurde. 

Zeiten des Präsenz- und Zivildienstes werden berücksichtigt, wenn mehr als zwei Monate des betreffenden Semesters einschließlich der lehrveranstaltungsfreien Zeit dafür verwendet werden. 

Der Erlass zählt nur innerhalb der vorgesehenen Studienzeit pro Studienabschnitt bzw. Bachelor-, Master- und Doktoratsstudien zuzüglich zwei Semester. 

Der Erlass ist für das jeweilige Semester zu beantragen.

 

Folgende Unterlagen werden benötigt: 

  • Bestätigung des zuständigen Militärkommandos bzw. der Zivildienstserviceagentur

Nach oben

Schwangerschaft und Krankheit

Studierende die nachweislich aufgrund einer Schwangerschaft oder Krankheit mehr als zwei Monate innerhalb eines beitragspflichtigen Semesters am Studium gehindert sind, können für das betreffende Semester einen Erlass des Studienbeitrages beantragen. 

Der Erlass kann für zwei aufeinanderfolgende Semester beantragt werden. 

Folgende Unterlagen werden benötigt: 

Nach oben

Überwiegende Betreuung von Kindern

Studierende die sich nachweislich innerhalb eines beitragspflichtigen Semesters überwiegend der Betreuung von Kindern bis zum 7. Geburtstag oder einem allfälligen späteren Schuleintritt widmen, können für das betreffende Semester einen Erlass des Studienbeitrages beantragen. 

Der Erlass kann für zwei aufeinanderfolgende Semester beantragt werden. 

Folgende Unterlagen werden benötigt: 

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Meldezettel der oder des Studierenden
  • Meldezettel des Kindes, wobei die angegebene Adresse mit der Adresse der oder des Studierenden übereinstimmen muss
  • Eidesstattliche Erklärung der oder des Studierenden, dass das Kind überwiegend von ihr oder ihm betreut wird
  • Antrag auf Erlass des Studienbeitrages 
  • Fristen und Antragstellung

Nach oben

Erwerbstätigkeit

Im Falle einer Erwerbstätigkeit können Studierende einen Erlass des Studienbeitrages beantragen, wenn Sie im Rahmen Ihrer Erwerbstätigkeit im Kalenderjahr vor dem jeweiligen Semesterbeginn ein Jahreseinkommen vom mindestens 14-fachen Betrag gemäß § 5 Abs. 2 ASVG verdient haben. 

Für Anträge auf Erlass des Studienbeitrages für das Sommer-Semester 2018 muss ein Jahreseinkommen von mindestens € 5.959,80 nachgewiesen werden.


Folgende Unterlagen werden benötigt: 

Nach oben

Behinderung von mindestens 50 %

Studierende die eine Behinderung von mindestens 50 % nachweisen können haben die Möglichkeit einen Erlass des Studienbeitrages zu beantragen.

Der Erlass kann für die gesamte Studiendauer beantragt werden außer bei einem entsprechenden Eintrag über eine Befristung im Behindertenpass. 

Folgende Unterlagen werden benötigt: 

Nach oben

Mobilitätsprogramme

Ordentliche Studierende die nachweislich Studien oder Praxiszeiten im Rahmen von transnationalen EU-, staatlichen oder universitären Mobilitätsprogrammen absolvieren haben die Möglichkeit einen Erlass des Studienbeitrages zu beantagen. 

Der Antrag auf Erlass des Studienbeitrages ist dafür grundsätzlich vor dem Auslandsaufenthalt in der Abteilung Internationale Beziehungen zur Bestätigung vorzulegen und dann in der Abteilung Zulassung und Studienservice abzugeben. 

Nach Rückkehr muss eine Bestätigung der ausländischen Universität in der Abteilung Zulassung und Studienservice vorgelegt werden um den tatsächlichen Auslandsaufenthalt nachzuweisen.

Als Bestätigung kann das von uns zur Verfügung gestellte Formular verwendet werden. Jedoch wird auch ein individuelles Schreiben der ausländischen Universität akzeptiert sofern dies in Englisch ausgestellt wurde und alle notwendigen Angaben enthält.

 

Nach oben

Bezug von Studienbeihilfe

Studierende die im vergangenen Semester Studienbeihilfe gemäß dem Studienförderungsgesetz 1992, BGBl. Nr. 305/1992, bezogen haben oder im laufenden Semester beziehen, können einen Erlass des Studienbeitrages beantragen.  

Der Erlass kann für zwei aufeinanderfolgende Semester beantragt werden. 

Folgende Unterlagen werden benötigt:

Nach oben

Tätigkeit als StudierendenvertreterIn

Ordentliche Studierende haben die Möglichkeit, einen Erlass des Studienbeitrages aufgrund einer Tätigkeit als StudierendenverteterIn zu beantragen.

Dieser Erlasstatbestand kann längstens für die Dauer von vier Semestern geltend gemacht werden.

Die Beantragung ist jeweils bis zum Ende der Nachfrist des betreffenden Semesters möglich, wobei die Bestätigung des ÖH-Vorsitzes erst nach Ende des Semesters für das der Erlass des Studienbeitrages beantragt wurde, einzureichen ist.

Sollte die Bestätigung über die Tätigkeit als Studierendenvertreter/in nicht erbracht werden können, ist der Studienbeitrag für das betreffende Semester nachträglich zu entrichten.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

 

 

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT