Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Gründe für einen Erlass des Studienbeitrages

 

  • Mobilitätsprogramme
  • Tätigkeit als Studierendenvertreter

 

Mobilitätsprogramme

Ordentliche Studierende, die nachweislich Studien oder Praxiszeiten im Rahmen von transnationalen EU-, staatlichen oder universitären Mobilitätsprogrammen absolvieren, haben die Möglichkeit einen Erlass des Studienbeitrages zu beantragen. 

Der Antrag auf Erlass des Studienbeitrages ist dafür grundsätzlich vor dem Auslandsaufenthalt in der Abteilung Internationale Beziehungen zur Bestätigung vorzulegen und dann in der Abteilung Zulassung, Zeugnisse und Studienservice abzugeben. 

 

Nach Rückkehr muss eine Bestätigung der ausländischen Universität in der Abteilung Zulassung, Zeugnisse und Studienservice vorgelegt werden, um den tatsächlichen Auslandsaufenthalt nachzuweisen.

 

Als Bestätigung kann das von uns zur Verfügung gestellte Formular verwendet werden. Jedoch wird auch ein individuelles Schreiben der ausländischen Universität akzeptiert, sofern dies in Englisch ausgestellt wurde und alle notwendigen Angaben enthält.

 



    Tätigkeit als StudierendenvertreterIn

    Ordentliche Studierende haben die Möglichkeit, einen Erlass des Studienbeitrages aufgrund einer Tätigkeit als StudierendenverteterIn zu beantragen.

    Dieser Erlasstatbestand kann längstens für die Dauer von vier Semestern geltend gemacht werden.

    Die Beantragung ist jeweils bis zum Ende der Nachfrist des betreffenden Semesters möglich, wobei die Bestätigung des ÖH-Vorsitzes erst nach Ende des Semesters für das der Erlass des Studienbeitrages beantragt wurde, einzureichen ist.

    Sollte die Bestätigung über die Tätigkeit als Studierendenvertreter/in nicht erbracht werden können, ist der Studienbeitrag für das betreffende Semester nachträglich zu entrichten.

    Folgende Unterlagen werden benötigt:

     

     

    • TEXT
    • TEXT
    • TEXT
    • TEXT