Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

13. Dezember

Gesunde Nascherei zu Weihnachten: Steirisches Kletzenbrot


Bei Keksen und weihnachtlichem Gebäck denkt man neben dem Genuss meist an Zucker, Fett und Kalorien. Jedoch gibt es auch gesunde Möglichkeiten, die man vor allem in der Adventszeit gerne isst. So beispielsweise das Kletzenbrot nach steirischer Art mit vielen getrockneten Obstsorten - einfach probieren!

Für den Teig: • 1/2 Packung Germ • 300 ml Wasser • 500 g Roggenmehl • 250 g Weizenmehl, glatt • 3 Esslöffel Honig • 1 Prise Salz

Für die Fülle: • 700g getrocknetes Obst mit Kletzen, Feigen, Dörrzwetschken, Rosinen • 125 g Orangeat • 125 g Zitronat • 100 g Walnüsse • ca. 2 g Nelkenpulver • 1 TL Zimt 100 ml Rum • Etwas Mehl zum Bestauben und für das Backblech

Die Kletzen eine halbe Stunde in Wasser kochen lassen, danach mit allen anderen Früchten klein schneiden. Im Anschluss die Walnüsse und die Früchte in eine große Schüssel geben, mit den Aromaten gut vermischen und 24 Stunden ziehen lassen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen, Weizen- und Roggenmehl in eine Schüssel geben und eine Einbuchtung machen, in der der Germ mit warmem Wasser aufgelöst wird. Mit etwas vom Mehl vermengen und an einem warmen Ort eine halbe Stunde gehen lassen, im Anschluss mit Zucker und Salz zu einem geschmeidigen Germteig verarbeiten und wieder 1 Stunde gehen lassen. Danach die marinierten Früchte in den Teig einmengen und wieder eine halbe Stunde rasten lassen. Aus dem fertigen Teig beliebig Laibe und Wecken formen, auf ein bemehltes Backblech legen und mit Mehl bestauben, danach eine Stunde backen.

Gutes Gellingen und guten Appetit!

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT