Spezialambulanz und Forschungseinheit für bipolare Störungen

Medizinische Universität Graz

Digitales Stimmungs- und Aktivitätentagebuch

Leider können der Zeitpunkt, die Ausprägung (Depression oder (Hypo)manie) und die Stärke kommender Episoden bei der bipolaren Erkrankung nicht vorhergesagt werden. Wir wissen jedoch, dass eine Episode umso milder verläuft desto früher sie erkannt und behandelt wird. In den meisten Fällen zeigen sich zu Beginn einer Episode wiederkehrende Warnzeichen, die sich häufig in Veränderungen der Schlafqualität, körperlicher Aktivität und der Belastbarkeit zeigen. Des Weiteren ist es bekannt, dass ein kontinuierliches Stimmungs- und Aktivitätenmonitoring und ein Hinterfragen von Änderungen positiv einer krankheitswertigen Entwicklung entgegen wirken können. Wir haben daher in Kooperation mit dem Technikunternehmen meemo-tec OG eine App für Smartphones entwickelt, die kontinuierliche und objektive Daten zu ihrem Stimmungsverlauf, körperlicher Aktivität, Schlafdauer und digitaler Kommunikation messen kann. Diese wird nun in einem Projekt an der Klinik hinsichtlich ihrer Wirksamkeit untersucht.

Sie haben ein Android-Smartphone und sind daran interessiert aktiv an einer innovativen Zusatzbehandlungsmöglichkeit mitzuwirken? Dann sind sie bei uns genau richtig; wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Kontaktaufnahme bitte telefonisch über unsere Spezialambulanz!

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT