Spezialambulanz und Forschungseinheit für bipolare Störungen

Medizinische Universität Graz

Abschlussarbeiten

Laufende Dissertationen (Doktorratsstudium der Medizinischen Wissenschaften)

  • Macheiner T. The randomized controlled BIP BODY Study: Body intervention group in comparison with manualized psychoeducation group for outpatients with bipolar disorder. 
  • Queissner R. Microstructural changes detected with DTI in bipolar disorder. 
  • Hinteregger N. The correlation between cortical thickness/ cortical volume and clinical parameters in individuals with bipolar disorder.
  • Fellendorf FT. BiP-APP: a technical approach for dealing with Bipolar Disorder.
  • Platzer M. Immunological parameters and adipokines in bipolar affective disorder. 
  • Riedrich K. Sex Differences in psychiatric rehabilitation- symptomatology, course of disease, therapeutic response. 
  • Rieger A. Effects of probiotica intake on cognitive function and genetics. 
  • Hamm C. Cardiovascular health and mental illness- a pilot study on arterial stiffness.
  • Maget A. Microbiom, Depression and Probiotics.
  • Pilz R. 

Laufende Diplomarbeiten/Masterarbeiten

  • Lehner LA. Ernährung und psychische Gesundheit (Psychologie)
  • Viktor de la Motte Die bipolare Störung im Langzeitverlauf (Medizin)
  • Lilli-Marie-Mendel: Adipositas und Mikrobiom (Medizin)
  • Matthias Seidl: Probiotika bei psychischen Erkrankungen (Medizin)
  • Konstantin Bauer: Zusammenhang zwischen dem Status der Methylierung von ARNTL und Neurotransmitterlevels bei Bipolarer Störung“ (Medizin)
  • Philipp Rauch: „Beziehungsverhalten bei bipolarer Erkrankung“ (Medizin)
  • Antonia Prettenhofer: „Evaluierung psychosomatischer Parameter bei der Einnahme von Probiotika bei bipolarer affektiver Störung“ (Medizin)
  • Hannah Hafner: Somatische Komorbiditäten bei PatientInnen mit bipolar affektiver Störung (Medizin)
  • Marisa Klebermass: Veränderungen des Fettstoffwechsels von PatientInnen mit Bipolarer Störung (Medizin)
  • Martina Heigl: Erhebung des Essverhaltens von Menschen mit psychischer Erkrankung und der Korrelation des Essverhaltens mit der Darmgesundheit (Master of Science in Angewandter Ernährungsmedizin)
  • Nicht-Zöliakie-Nicht-Weizenallergie-Weizensensitivität induzierte- Psychose. Ein relevantes Thema bei der Ernährungstherapie von Erwachsenen? (Master of Science in Angewandter Ernährungsmedizin)
  • Andrzej Hecker. Der Vergleich ausgewählter Gehirnareale hinsichtlich Gehirnvolumina zwischen bipolar-affektiv Erkrankten und Kontrollpersonen im MRT - Zusammenhänge mit kognitiven Fähigkeiten.
  • Sandra Kummer. Gewissenhaftigkeit und Gesundheitsverhalten: Ein Strukturgleichungsmodell.
  • Jonas Schuller. Kognition, Übergewicht und periphere Entzündungsmarker bei bipolarer affektiver Störung.

Abgeschlossene Dissertationen, Doktoratstudium der Medizinischen Wissenschaft

  • Birner A. White matter lessions and correlations with clinical parameters in bipolar disorder. 2018. Dissertation
  • Bengesser, S. Shared Pathways between Obesity and Bipolar Disorder: Endoplasmic Reticulum Stress, Oxidative Stress and the Circadian Clock - Genetic and Epigenetic Analysis. 2017. Dissertation
  • Danner U. Entwicklung einer innovativen Methode zur Bestimmung von Veränderungen der Körperwahrnehmung durch körperorientierte Gruppenintervention und Selfassessments bei PatientInnen mit Bipolaren Erkrankungen.2017. Dissertation

Abgeschlossene Diplomarbeiten (Med Uni Graz, Humanmedizin)

  • Pollak, C.: Typ 2 Diabetes als somatische Komorbidität bei bipolar affektiver Störung. 2018
  • Lang, D. Internistische Komorbiditäten von Menschen mit psychischen Erkrankungen. 2018
  • Tomberger, L. Das NEO-FFI bei bipolarer Störung. 2018
  • Thiele, C. Fremd- und Selbstbewertungsskalen bei bipolarer Störung. 2018
  • Hohenberger, H. Circadiane Rhythmen und ER-Stress – Genexpression von ARNTL, MAO-A, BiP und CHOP in affektiven Phasen der bipolaren Erkrankung. 2018
  • Hamm, C. Zusammenhang zwischen der Einnahme von Phasenprophylaktika und der Gehirnstruktur bei bipolar affektiver Störung. 2017
  • Tropper, B. Genexpression des CLOCK-Gens ARNTL und MAOA in der bipolaren Störung. 2017
  • Katsoulis, S. Vergleich psychiatrischer Ausbildung und PatientInnenversorgung in Norwegen und Österreich anhand von Literaturrecherche und ExpertInneninterviews. 2017
  • Hartleb, R. Risikofaktoren für Suizidversuche bei bipolarer Störung. 2017 
  • Maget, A. Kynureninstoffwechsel während verschiedener affektiver Phasen der bipolaren Störung. 2017 
  • Christiane Schörkhuber. Ernährung, Übergewicht und Kognition bei euthymen bipolaren PatientInnen im Vergleich zu gesunden Kontrollen. Psychologie 2017
  • Alexandra Rieger. Genetische Veränderungen bei Bipolarer Störung - Zusammenhang mit Kognition und Übergewicht. Psychologie 2015
  • Julia Seebauer. Die Veränderung der kognitiven Leistungsfähigkeit bei bipolaren Patient/inn/en mit Normal- und Übergewicht. Psychologie 2015.
  • Hörmanseder, C. Molekulare Uhr und Temperament in der Bipolaren Störung. 2017 
  • Kainzbauer, N. Bipolar disorder and physical activity- Correlation between physical activity and clinical parameters in bipolar disorder. 2016. 
  • Skavantzos, A. Review about adjuvant group-interventions for patients with bipolar disorder. 2016. 
  • Nielson, C. Die Neutrophilen-Lymphozyten-Ratio bei PatientInnen mit bipolarer affektiver Störung. 2015. 
  • Schmidt, S. Adipositas: Nationale/Internationale Präventionsstrategien und ökonomische Aspekte. 2015.
  • Jeindl, R. Entwicklung von Angstsymptomen nach benignem paroxysmalen Lagerungsschwindel. 2014.
  • Queissner, R. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Gehirnstruktur und Funktion bei Psychose und affektiven Erkrankungen. 2014.
  • Filic, K. Aminosäurenstoffwechsel und kognitive Funktion bei bipolar affektiver Störung. 2014.
  • Mertschnigg, T. Schwangerschaft und Postpartum bei bipolarer Störung Geburts- und Schwangerschaftskomplikationen und ihr Einfluss auf den Verlauf von Geburt und Postpartumperiode. 2011.
  • Paar, IC. Psychopharmakatherapie in der Schwangerschaft bei bipolar affektiver Störung und Auswirkungen auf Mutter und Kind. 2011.
  • Lafer, I. "Komplikationen" und "unerwünschte Ereignisse" bei oraler Antikoagulation in einer internistischen Facharztpraxis. 2011.
  • Tegetthoff, S. Die Auswirkungen von Angst auf den Verlauf einer Schwangerschaft bei Patientinnen mit bipolar affektive Störung. 2011
  • Bengesser, S. Genetics in bipolar disorder. 2010.
  • Haas, E; Strohbichler, L. Schwangerschaftsspezifische Ängste und deren Einfluss auf den Verlauf von Schwangerschaft, Geburt und Postpartum. 2010.
  • Leodolter, M; Stebbegg, B. Der Einfluss von Bipolarität auf das Sexual- und Beziehungsverhalten. 2009.

Abgeschlossene Bachelorarbeit, Pflegewissenschaften (Med Uni Graz)

  • Pall, B. Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen. 2009.
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT