Spezialambulanz und Forschungseinheit für bipolare Störungen

Fr. Dr. Fellendorf hat von 2008-2015 in Graz Humanmedizin studiert. Bereits während des Studiums hat sie zunächst im Rahmen ihrer Diplomarbeit und später auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Spezialambulanz für bipolar affektive Erkrankungen mitgearbeitet. Sie sammelte daher sowohl im Umgang mit der Erkrankung und Betroffenen als auch im Forschungsbereich langjährige Erfahrung in diesem Feld.

2015 begann Fr. Dr. Fellendorf schließlich ihre Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin und inskribierte in das Doktoratsstudium für Medizinische Wissenschaften, um ihr Interesse für Psychiatrie und Erforschung der spannenden Krankheitsbilder zu vereinen.

In ihrem Dissertationsprojekt beschäftigt sie sich mit der Fragestellung, ob durch die Messung von Verhaltensmuster mit einer App für Smartphones eine innovative Unterstützung in der Behandlung der bipolaren Erkrankung geschaffen werden kann (LINK zu digitalem Stimmungstagebuch).

Außerdem ist Frederike Fellendorf auch in Ausbildung zur Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie).

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT