Sustainable living. learning. researching

Medical University of Graz

Weiterbildungsangebot

Schlagfertigkeit und Körpersprache –

Ein Kommunikationstraining für Wissenschafterinnen der Med Uni Graz und TU Graz mit Anita Zieher

Zeit: 15. Oktober 2019, 9 – 17 Uhr

Ort: Graz, Hotel Wiesler

 

Wir sind ständig gefordert, selbstbewusst zu kommunizieren, sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich. Ob wir bei Besprechungen und Präsentationen souverän und gelassen rüber kommen, hängt wesentlich davon ab, wie stimmig und glaubwürdig wir in unserem gesamten Auftritt sind. Körperhaltung, Mimik, Gestik, Stimme und Einstellung prägen unsere Gesamtwirkung. Spontan auf Fragen, Einwände und Kritik einzugehen, ist besonders herausfordernd. Oftmals fehlen uns in kritischen Situationen, die richtigen Worte, um angemessen und souverän zu reagieren.

Bei diesem Seminar nähern wir uns dem selbstbewussten Kommunizieren auf spielerische Weise an. Wir arbeiten dabei auch mit Methoden des Improvisationstheaters, die es ermöglichen, Do’s and Don’ts schnell sichtbar zu machen und unterschiedliche Verhaltensweisen auszuprobieren. Die Teilnehmerinnen lernen, das eigene körpersprachliche Auftreten genauer wahr zu nehmen und zu stärken, andere besser einzuschätzen und selbstbewusst und überzeugend Gespräche führen zu können. Wir beschäftigen uns mit dem Ziel, schnell und souverän in unterschiedlichen Situationen reagieren zu können und probieren dazu verschiedene Techniken aus. Viele praktische Übungen sowie das Feedback der Trainerin und der anderen Teilnehmerinnen helfen dabei, sich selbst weiter zu entwickeln und neue Handlungsmöglichkeiten zu entdecken.

 

Schwerpunkte 

  • Der erste Eindruck Wie wirke ich? Was signalisiert mein Körper? Was wirkt selbstbewusst? Was kann ich noch verstärken? 
  • Non-verbale Kommunikation Was verraten Mimik und Gestik über eine Person? Was untergräbt meine Glaubwürdigkeit? Was erhöht meine Authentizität? Passen Körpersprache und Inhalt zusammen? Was verändert sich durch eine andere Körperhaltung? 
  • Einstellungen Was beeinflusst meine Körpersprache unbewusst? Wie kann ich mich selbst stärken? 
  • Schlagfertigkeit oder die Kunst des souveränen Reagierens Warum möchten wir schlagfertig sein? Was verbinden wir mit dem Begriff? Warum sind wir oft nicht schlagfertig? Wie kommen wir zu einer souveränen Reaktion? 
  • Spontane Reaktionsmöglichkeiten auf Fragen oder Statements Techniken anwenden, erkennen, parieren, Tipps für den Alltag

 

Was soll ich als Teilnehmerin zum Seminar mitbringen?

- Offenheit und Neugier

- Freude am spielerischen Lernen und praktischen Üben

- die Bereitschaft in angenehmer, wertschätzender Atmosphäre mit anderen zu lernen

- den Wunsch, bei Bedarf eigene Anliegen zu thematisieren und zu bearbeiten

 

Seminarleiterin

Anita Zieher, Theatre Works

ist Trainerin, Schauspielerin und Improvisationstheaterspielerin, kommt aus Wien, hat Politikwissenschaft, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Schauspiel studiert, leitet seit vielen Jahren Kommunikationstrainings im wirtschaftlichen und öffentlichen Bereich, steht mit Solotheater-, Kabarett- und Improtheaterprogrammen regelmäßig auf der Bühne und ist mit „portraittheater“ und „Theatre Works“ in Österreich und weltweit unterwegs

www.anitazieher.at

 

Die Kosten des Workshops werden im Rahmen des Frauenförderprogrammes der Med Uni Graz von der OE Gender:Unit übernommen!

Anmeldung: Es sind leider keine Plätze mehr verfügbar!

Gender:Unit, Sandra Gamse sandra.gamse(at)medunigraz.at

 

 

Veranstaltungen im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

KARRIEREPROGRAMM FÜR WISSENSCHAFTERINNEN im Jahr 2020

 

Dieses einjährige berufslaufbahnorientierte Weiterbildungsangebot im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Karl-Franzens-Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz leistet einen Beitrag zur Förderung von universitärer Gleichstellung und von wissenschaftlichen Karrieren von Frauen an den Grazer Universitäten.

 

Zielgruppe: Dissertantinnen – auch künstlerische Dissertation, Post-Docs aller Fachbereiche von Karl-Franzens-Universität Graz, Technischer Universität Graz, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und Medizinischer Universität Graz (auch Ärztinnen in Ausbildung zu Fachärztinnen). Auch für Wissenschafterinnen in beruflichen Auszeiten und Wissenschafterinnen ohne Projektförderung.

Kostenbeitrag: 130 Euro pro Teilnehmerin

Programmumfang: 150 Stunden, 6 ECTS-Punkte

Dauer: Jänner bis Dezember 2020

 

Komponenten

•Kick-Off: 2 Stunden

•Acht Seminare: halb- bis dreitägig, 120 Stunden

•Gruppencoaching: zu zwei Seminarthemen, 7 Stunden pro Teilnehmerin

•Einzelcoaching: 2 Einzelstunden pro Teilnehmerin

•Expertinnengespräche u.a. im Rahmen der Seminare, 3 Stunden

•Workshop Bewerbungstraining: 8 Stunden

•Zwei Workshops Kollegiale Beratung: je 4 Stunden Lernziele

•Standortbestimmung und Entwicklung von beruflichen Prioritäten

•Strategische Herangehensweisen in der Karriereplanung

•Wissenschaftsorganisationsbezogene Skills für den beruflichen Alltag

•Einblick in die (informellen) Strukturen von Universitäten

•Vernetzung

 

Seminarleitung: Expertinnen der vier Grazer Universitäten und Trainerinnen mit universitärer Erfahrung.

Detailliertes Programm mit allen Terminen (download)

Teilnahmebedingungen: dieses Anmeldeformular ausfüllen und unterschrieben senden. Gegebenenfalls laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch ein.

 

Anmeldefrist für das Karriereprogramm: bis 12.10.2019

Bis 12.11.2019 wird eine Zu- oder Absage mitgeteilt.

 

Kostenbeitrag von 130 Euro ist bei einer Zusage einzuzahlen (Stornogebühr im Falle einer Absage nach der Anmeldefrist).

Veranstaltungsort: Universität Graz, Resowi-Zentrum, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertsstraße

Kontakt: Ilse Wieser, ilse.wieser(at)uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020

 

 

 

 

Lehrveranstaltung: GENDERKOMPETENZEN im Kontext sozialer Diversität

Reflexion eigener handlungsleitender Bilder und Modelle von Männlichkeit/en und Weiblichkeit/en durch Theorie-Impulse und Übungen. Einblick in gendertheoretische Zugänge und Selbstverortung (Gleichheit/Differenz/Dekonstruktion). Wirkung gesellschaftlicher Rahmenbedingungen auf die Entwicklung und das alltägliche Herstellen geschlechtlicher Zugehörigkeit (Kultur der Zweigeschlechtlichkeit) – Meilensteine der eigenen geschlechtlichen Biografie. Gender als interdependente Kategorie. Genderkompetenzen sowie Bewusstsein für die Verschränkung von sozialen Ungleichheitskategorien wie Geschlecht, Migration, Milieu etc. entwickeln. LV, VU, 2st./3 ECTS

Leitung: Mag. (FH) Michael Kurzmann und Mag.a Lisa Mittischek, MA (GenderWerkstätte Graz)

Zielgruppe: Studierende der vier Grazer Universitäten

Termine: 2 Blöcke im Wintersemester 2019/20

Anmeldung: im September, siehe http://soziale-kompetenz.uni-graz.at/de/studieren/lehrveranstaltungen/#gender

Für Anmeldungen von MUG und KUG: es gelten die Anmeldebedingungen für TU-Studierende http://soziale-kompetenz.uni-graz.at/de/studieren/anmeldung-zuteilung/infos-speziell-fuer-tu-studierende/,

Es sind kostenlose Plätze für alle vier Universitäten vorhanden!

 

Seminar: GENDERSENSIBLE DIDAKTIK in der universitären Lehre

In diesem 1,5 tägigen Seminar werden aktuelle theoretische Konzepte und praktische Inhalte zu gendersensibler Didaktik vermittelt. Basierend auf dem Austausch von Erfahrungen und Wissensbeständen erarbeiten die Teilnehmer_innen anhand konkreter Frage- und Problemstellungen Möglichkeiten der Umsetzung einer gendersensiblen Lehre. Methodisch erfolgt dies durch theoretische Inputs in Kombination mit praktischen Übungen und intensivem Austausch. Ziele des Seminars sind, die Genderkompetenzen von Lehrenden zu erweitern und damit die Wahrnehmung von Studierenden in ihrer Vielfalt zu fördern.

Leitung: Mag.a Lisa Mittischek MA und Mag.(FH) Michael M. Kurzmann (beide GenderWerkstätte Graz)

Zielgruppe: Lehrende aller Fachbereiche der vier Grazer Universitäten.

Zeit: Donnerstag 27. 2. 2020, 9-17 Uhr und Freitag 28.2.2020, 9-13 Uhr

Anmeldung bis 10.2.2020 mit Fach undLaufbahnstadium

Kosten: kostenlos für Angehörige der vier Grazer Universitäten, alle anderen: 80 Euro Kostenbeitrag

Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße.

Programm download

 

Workshop: BIAS-SENSIBILISIERUNG. Qualitätssicherung für den Personalauswahlbereich

Die Praktiken im Wissenschaftsbereich sind in der Regel höchst fundiert. Bei der Personalauswahl sind die Mitglieder von Gremien jedoch nur auf Erfahrung verwiesen bzw. auf Versuch und Irrtum. Optimale Auswahlverfahren, die eine tatsächliche Identifikation der jeweils Bestgeeigneten gewährleisten, sind nicht nur Voraussetzung für exzellente inhaltliche Ergebnisse, Diversität und Innovation. Sie bilden auch eine wesentliche Grundlage für die hohe Einsatzbereitschaft, die wissenschaftlich Arbeitende auszeichnet und für das Vertrauen in die Sinnhaftigkeit solcher Anstrengungen. Die Universität Graz setzt, um das zu erreichen, auf einen neuen Zugang: Kompetenzaufbau für Mitglieder in Gremien insbesondere mit Personalauswahlaufgaben soll die Professionalisierung der Personalauswahl fördern und damit die Ergebnisse sowie Fairness, Geschlechtergerechtigkeit, Transparenz und Legitimität der Prozesse verbessern.

Detailliertes Programm (download)

Zielgruppe: Universitätsangehörige mit (zukünftigen) Aufgaben in Gremien

Termine der zwei Halbtage: 6. und 20. März 2020, jeweils Freitag 14-19 Uhr

Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.21, Bauteil A, 2. Stock, Eingang Mitte/Rewi

Kosten: Kostenlos für Angehörige der Universität Graz. Beitrag von 300,00 Euro für Angehörige anderer Universitäten.

Die Gender:Unit übernimmt für die ersten 3 TeilnehmerInnen den Kursbeitrag!

Anmeldung bei Ilse Wieser, Email: ilse.wieser(at)uni-graz.at , Tel. 0316/380-1020

 

Seminar: STRATEGISCHE KARRIEREPLANUNG für weibl. Praedocs

Lässt sich eine Universitätskarriere strategisch planen? Welche Weichen kann ich in der Planungsphase der Dissertation für die Zukunft als Forscherin/Universitätslehrerin stellen? Was sind meine kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Ziele?

Leitung: Mag.a Ute Riedler (Ute Riedler - Wissenschaftsberatung)

Zielgruppe: Absolventinnen der vier Grazer Universitäten nach der Master/Diplomarbeit, die eine Dissertation und eine universitäre Laufbahn anstreben.

Termin: Donnerstag 14. Mai 2020, 13-17 Uhr und Freitag 15. Mai 2020, 9-17 Uhr

Ort: Universität Graz, Resowi-Zentrum, SZ 15.21, Bauteil A, 2. Stock, Eingang Mitte/Rewi

Anmeldung bis 30.4.2020, mit Laufbahnstadium und Fach

Programm download  

 

Seminar: BEWERBUNGS/BERUFUNGSTRAINING - Strategiebildung und Training für Wissenschafterinnen

Das dreitägige Seminar bietet Trainingseinheiten, Information und Strategiebildung zu Bewerbungen und Berufungsverfahren im Wissenschaftsbereich. Die Teilnehmerinnen erwerben umfassendes formelles und informelles Wissen über den Bewerbungs- und Berufungsprozess und werden für eine Bewerbung im Wissenschaftsbereich gezielt vorbereitet. In Trainingseinheiten können die Teilnehmerinnen ihre eigene Präsentation erproben und ein kommissionelles Auswahlgespräch durchführen. Durch Videofeedback werden Stärken der Teilnehmerinnen beleuchtet und Ansatzpunkte für eine weitere Professionalisierung erarbeitet.

Leitung: Mag.a Ute Riedler (Ute Riedler - Wissenschaftsberatung)

Zielgruppe: weibl. Post-Docs, Habilitandinnen, habilitierte Wissenschafterinnen und adäquat Qualifizierte und fortgeschrittene Dissertantinnen

Zeit: 6. bis 8. Mai 2021

Das detaillierte Programm

Anmeldung bis 27. April 2021 bei Ilse Wieser, ilse.wieser(at)uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020

Ort: Universität Graz, Resowi-Zentrum, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße

Kosten: 80 Euro für Angehörige von Universität Graz, Technischer Universität, Medizinischer Universität und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. 295 Euro für Angehörige anderer Institutionen (Ermäßigung möglich).  

 

Workshop "Gender (R)Evolution an der Universität"

Zielgruppe: Wissenschafterinnen von Karl-Franzens-Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

Inhalte & Ziele: Dieser Workshop thematisiert Entwicklungen von Un_Gleichbehandlungen an der Universität. Es wird ein Blick in die Geschichte der Frauen in der Wissenschaft, wie auch in die Frauenbewegungen geworfen. Im Heute angekommen werden aktuelle Phänomene vorgestellt und hinterfragt: Warum gibt es so wenige Professorinnen? Welche stereotypen Erwartungen gibt es an „ideale Wissenschafter_innen“? Wo und wie finden subtile Ungleichbehandlungen, aber auch Gleichbehandlungen heute statt (z.B. Empfehlungsschreiben, Einstellungsentscheidungen)? Die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmerinnen, ihre Wahrnehmung, was es heute bedeutet als Frau in der Wissenschaft zu sein, werden substantiell miteinbezogen. Ein positiver und konstruktiver Umgang mit potentiellen Ungleichbehandlungen oder Widerständen gegen Gleichstellung wird erarbeitet. Mithilfe von Evidenz-basierten Inputs der Vortragenden, daran anschließenden Reflexionen & Diskussionen soll vermitteltes Wissen in die eigene Lebensrealität der Teilnehmerinnen integriert werden können, Erkenntnisse gefördert, Gender-Kompetenz gewonnen werden und vor allem ein Empowerment stattfinden.

Leitung: Mag. Dr.in Lisa Kristina Horvath (Dr. Lisa Horvath. Universitäts- und Organisationsberatung)

Kostenlos für Teilnehmerinnen von Karl-Franzens-Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. 160 Euro für Angehörige anderer Universitäten (Ermäßigung möglich).

Zeit: Freitag 8. Mai 2020, 9-17 Uhr und Samstag 9. Mai 2020, 9-13 Uhr

Anmeldung: bis 27.4.2020, mit Fach und Laufbahnstadium bei Ilse Wieser, Email: ilse.wieser@uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020

Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße

Programm download  

 

Seminar: STRATEGISCHES VERHANDELN FÜR WISSENSCHAFTERINNEN

Zielgruppe: Wissenschafterinnen von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

Inhalt: Kenntnisse in Verhandlungstechnik und Verhandlungsführung gewinnen zunehmend an Bedeutung für eine strategische Karriereplanung in der Wissenschaft. Ob in der Projektverhandlung, im Verhandeln um Ausstattung einer Forschungsstelle, um das eigene Gehalt oder in der MitarbeiterInnenführung – verhandelt wird auch in der Wissenschaft in vielen Zusammenhängen.Wie Verhandeln nicht als Streitszenario verstanden, sondern zielgerichtet und erfolgreich gestaltet werden kann, zeigt dieses Seminar. Neben der Vermittlung erprobter Methoden der Verhandlungstechnik wird eine persönliche Stärken/Schwächenanalyse vorgenommen und das Erarbeitete im Videotraining geübt.

Methoden: Vortrag, Diskussion, Unterlagen, Videotraining

Leitung: Mag.a Ute Riedler (Ute Riedler – Wissenschaftsberatung, Graz)

Kostenloser Workshop

Zeit: Donnerstag 4. Juni 2020, 13-17 Uhr und Freitag 5. Juni 2020, 9-17 Uhr

Anmeldung: bis 20.5.2020, mit Institut, Fach und Laufbahnstadium bei Ilse Wieser, Email: ilse.wieser@uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020

Ort: SZ 15.22, Resowi-Zentrum der Universität Graz, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße

Programm download

 

Detaillierte Informationen und downloads finden Sie hier: https://koordination-gender.uni-graz.at/de/gleichstellung/gleichstellung0/

 

 

 

 

 

 

 

  • VMC Moodle
  • Forschungportal
  • MEDonline
  • Library