Sustainable living. learning. researching

Medical University of Graz

Win XP Support Ende

Mit dem 8. April 2014 wird seitens Microsoft der sogenannte Extended Support von XP eingestellt.

Für alle NutzerInnen des Betriebssystems bedeutet das vor allem, dass ab diesem Zeitpunkt keine weiteren Sicherheits-Updates mehr für Win XP herauskommen.

Was bedeutet das konkret für mich?

Besonders in Bereichen in denen das Betriebssystem mit externen Systemen in Berührung kommt, klafft an dieser Stelle eine große Sicherheitslücke.

Hier sei auch erwähnt, dass große Virenschutzanbieter immer noch Rechner mit XP zu Testzwecken betreiben, da es eben das Betriebssystem ist das am leichtesten angegriffen werden kann.

Rechner mit diesem Betriebssystem sollten folglich nur in einer isolierten Umgebung betrieben werden. Dh. Die Rechner sind vom Netz zu nehmen, um bei einen Befall anderer Rechner, die sich ebenfalls in diesem Netzwerk befinden, einzudämmen.

Mein Programm läuft nur unter Win XP:

In diesem Fall sei darauf hingewiesen, dass es bei Windows 7 (wird unterstützt bis 2020) ebenfalls einen Kompatibilitätmodus gibt, der einen Großteil der Programme zum Laufen bringt.

Als Alternative kann zudem für das gewünschte Programm eine virtuelle Maschine installiert werden, in der das Programm somit in einer geschützten Umgebung laufen kann. Jedoch sollte auch innerhalb der virtuellen Maschine auf eine Netzverbindung verzichtet werden.

Abschließend soll noch ein letzter Mythos aufgelöst werden:

Bisweilen wird davon gesprochen, dass ab 8. April 2014 Win XP zur Freeware wird. Diese Aussage ist NICHT korrekt und die unlizenzierte Nutzung daher illegal.  

Wir bitten Sie daher um Ihr Verständnis, dass auch das Team IT der Medizinischen Universität Graz somit keine weitere Unterstützung des Betriebssystems mehr anbietet.

  • VMC Moodle
  • Forschungportal
  • MEDonline
  • Library