Sustainable living. learning. researching

Finger mit Gesichtern und Sprechblasen

Netzwerk: medis vs. COVID-19

Studierende haben eine Plattform initiiert, um zwischen Studierenden und Einrichtungen zu vermitteln.

Eine Vielzahl an Initiativen im Kampf gegen COVID-19 hat sich in den letzten Tagen via Social Media erfolgreich aufgestellt und verbreitet. So auch die Gruppe „Medizinstudierende im Kampf gegen COVID-19“. Was erst vor einigen Tagen als Facebook Gruppe begonnen hat, ist heute eine Plattform mit aktuell über 23.000 Studierenden verschiedener Fachrichtungen aus Österreich und Deutschland.


Hinter „medis vs. COVID-19“ – wie sich die neu gegründete Webplattform nennt – stecken mehrere engagierte Studierende, die sich ehrenamtlich in den Dienst der guten Sache stellen. Darunter auch Michael Neulinger, der an der Med Uni Graz Medizin studiert und am Aufbau der Plattform mitgearbeitet hat. „Bereits mehr als 200 Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen in Österreich und Deutschland haben sich bei uns gemeldet und Bedarf an Unterstützung bekannt gegeben. Und hier können und wollen wir helfen“, so Michael Neulinger.


Gemeinsam mit Michael Neulinger sind folgende Kolleginnen und Kollegen InitiatorInnen des Netzwerkes:
Team Österreich: Andreas Zehetner und Alexandra Diendorfer
Team Deutschland: Amandeep Grewal und Ahmad Abdel-Rahman


Über zwei Gruppen auf Facebook können sich interessierte Studierende aus Österreich und Deutschland melden, um das Gesundheitssystem in dieser herausfordernden Zeit freiwillig zu unterstützen.

www.medis-vs-covid19.de

Presseinformation

Meldung auf apa science

  • Muniverse
  • VMC Moodle
  • Forschungportal
  • MEDonline
  • Library