Otto Loewi Forschungszentrum

Forschungsschwerpunkt Kreislauf und Gefäßforschung

Teamleiter: Pedro Alejandro Sánchez Murcia

Fokus: Computergestützte Prädiktion und Protein Engineering artifizieller Proteine mit optimierten Eigenschaften
Unsere junge Forschungsgruppe konzentriert sich auf den intensiven Einsatz modernster Computertechniken, von klassischer Molekulardynamik bis hin zur Quantenchemie, für das gezielte Design neuer Moleküle mit relevanten biologischen Eigenschaften. Die am Computer optimierten Protein-„Kandidaten“ werden mit modernsten molekularbiologischen Techniken exprimiert und mit chromatographischen Methoden gereinigt. Darüber hinaus sind wir ein molekulares Modellierungslabor und genießen es, molekulare Wechselwirkungen im biologischen Kontext zu verstehen.

Vernetzung: Der Leiter des Labors, Pedro A. Sánchez-Murcia, hat seine Tätigkeit an der Med Uni Graz im Herbst 2020 begonnen. Es gibt bereits eine Kooperation mit dem Labor für Gerinnungsforschung an unserem Lehrstuhl (Gerhard Cvirn) mit dem Ziel, neuartige thrombolytische Enzyme zur Bekämpfung von Koagulopathien zu entwickeln. Der Aufbau der Computer-Hard-und Software und der Laboreinrichtung für die experimentellen Tätigkeiten laufen auf Hochtouren. Gespräche für Kooperationen mit verschiedenen Gruppen haben begonnen.

Projekte

Computergestütztes Engineering von thrombolytischen Enzymen

  • in Vorbereitung

Lehrstuhl für Physiologische Chemie

Ass.-Prof. Dr.
Pedro Alejandro Sánchez Murcia 
T: +43 316 385 72134