Nachhaltig leben. lernen. forschen

8. März "(Aus)Zeit für Wissenschaft 2020"

Eine besondere Herausforderung im medizinisch klinischen Alltag ist es, genügend „Zeit für Forschung“ zu haben.

Diesem Umstand trägt die Medizinische Universität Graz Rechnung, indem anlässlich des diesjährigen Internationalen Frauentages am 8. März, bereits zum neunten Mal durch die Gender:Unit Finanzierungsmittel für nachstehende Aktivitäten zur Verfügung gestellt werden:

    kurzfristige Freistellungszeiten (3 – 6 Monate) vom Klinik- bzw. Routinedienst 
    zu wissenschaftlicher Tätigkeit in der Ausbildung zur Fachärztin und Universitätsassistentin:

  • zur Planung eines Projekts, dessen weitere Finanzierung von Dritter Seite geplant ist         
  • zur Konzentration auf wissenschaftliche Tätigkeit wie die Anbahnung neuer Kooperationen, die Etablierung von Methoden, die Einarbeitung von MitarbeiterInnen, die Einrichtung eines Labors
  • zum Abschluss eines laufenden Projekts, einer Publikation oder Habilitation

 

Zielgruppe und Bewerbung  

Zur Bewerbung eingeladen sind alle wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen der Medizinischen Universität Graz, die sich in der Ausbildung zur Fachärztin oder in der postdoc-Phase befinden.  

Bewerbungsvoraussetzungen  

  • Aufrechtes Dienstverhältnis an der Medizinischen Universität Graz
  • Genehmigte Freistellung ohne Bezüge (Bezüge werden von der Gender:Unit übernommen) 
  • Konkretes wissenschaftliches Projekt/Vorhaben (siehe oben)      

Höhe des Stipendiums  

Während dieser Zeit wird das aktuelle Gehalt inkl. Zulagen zu max. 75% ausbezahlt. Das Beschäftigungsausmaß ist für diese Zeit befristet zu reduzieren.

Dauer des Stipendiums  

3 - 6 Monate, wobei das Stipendium innerhalb eines Jahres angetreten werden muss. 

Einreichtermin  

Anträge können bis spätestens 22. April 2020 gestellt werden.  

Bewerbung  

Einzureichen sind (in elektronischer Form):

  • Formloser Antrag mit Angabe des zeitlichen Rahmens
  • Kurzbeschreibung Projekt/Vorhaben auf drei, maximal fünf Seiten mit:
    o   einer klaren Fragestellung
    o   einer Erläuterung des forschungsmethodischen Vorgehens
    o   einem zeitlichen Ablauf  
  • Nachweis über Freistellung
  • Bekanntgabe über weitere Förderungen (beantragt und/oder genehmigt)
  • Unterstützungsschreiben des/der Vorgesetzten  

 

Die Anträge sind in elektronischer Form bis spätestens 22.04.2020 an die GENDER:UNIT zu richten unter: sandra.gamse(at)medunigraz.at  

Kontakt und Auskünfte

GENDER:UNIT
Sandra Gamse
sandra.gamse(at)medunigraz.at
0316 385 72056

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT