Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Beruf: Amtsarzt/Amtsärztin

Einblick der Gesundheitsabteilung des Landes Steiermark in das Tätigkeitsfeld des Amtsarztes bzw. der Amtsärztin.

Amtsarzt bzw. Amtsärztin

 

Der grundsätzliche Berufstitel bzw. das Schlagwort „Amtsarzt/Amtsärztin“ ist vielen Menschen wahrscheinlich geläufig, aber die Wenigsten können mit dem Berufsbild oder dem Aufgabengebiet etwas Konkretes in Verbindung bringen, denn es geht längst nicht nur um Kontrolle, Verbote und Überwachung. Diese Voreingenommenheit oder oft auch nur Fehlinformation ist sicherlich auch ein Mitgrund, warum nicht nur steiermarkweit, sondern auch österreichweit immer wieder Amtsärzte und Amtsärztinnen gesucht und manchmal auch schwer gefunden werden. Das hat die Gesundheitsabteilung des Landes Steiermark zum Anlass genommen und sich für eine breit angelegte und professionelle Kommunikationsarbeit entschieden. Federführend mit dem Referat Kommunikation startet nun eine verstärkte Bekanntmachung dieses Berufsstandes. Die eingehende Auseinandersetzung mit diesem Arbeitsbereich zeigte sehr rasch die große und komplexe Palette an An- und Herausforderungen dieses Berufes.

Dr. Thomas Amegah, MAS, MPH, ein aktiver Amtsarzt, beschreibt diesen Umstand so: „Im Zuge meiner bisher 16-jährigen Tätigkeit habe ich noch niemanden getroffen, der auf diese Frage eine zufriedenstellende Antwort hätte geben können. Wenn es leicht möglich wäre, jemandem, der nur eine Vorstellung davon hat, was kurativ tätige ÄrztInnen machen, die komplexe amtsärztliche Tätigkeit in einfachen Worten zu erklären, dann bräuchten wir die aktuelle Initiative ja nicht. Selbst in der Verwaltung aller Ebenen bestehen oft sehr unterschiedliche Vorstellungen darüber, was die Bandbreite unseres Aufgabengebietes betrifft.“ Indes kam auf die Frage, warum man diesen Beruf überhaupt anstrebt, eine sehr klare Auskunft: „Seit Beginn meiner Tätigkeit hat mich der Umstand, dass es immer wieder Themenfelder wie zum Beispiel Gesundheitsförderung oder Public Health gibt, in denen es Pionierarbeit zu leisten gilt, besonders fasziniert. Darüber hinaus sagt mir die Mischung aus eigenverantwortlicher Einzeltätigkeit und Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen unterschiedlichster Professionen sehr zu,“ so Thomas Amegah.

Weitere Einblicke in das vielfältige Tätigkeitsfeld sind auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen geplant.

Interessierte können sich beim Jobportal des Landes informieren und auch bewerben: https://www.verwaltung.steiermark. at / cms/ziel/145141479/DE/

 

Textnachweis: Land Steiermark, Nicole Prutsch

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT