Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Dokumentation, Medizinische Universität Graz

AKTUELLES

Austrian Representative der IFIP
Andreas Holzinger wurde als Austrian Representative in das Technical Committee TC 12 "Artificial Intelligence" der IFIP (International Federation for Information Processing) gewählt.
Methodenseminar Biostatistik für DiplomandInnen
Auch im Sommersemester 2018 wird für DiplomandInnen das Methodenseminar Biostatistik als Wahlfach angeboten. Dieses Seminar ist für DiplomandInnen, die Unterstützung bei statistischen Aspekten der Diplomarbeit - Studiendesign, Fallzahlplanung, EK-Antrag, Auswertungsstrategie, Anwendung statistischer Software - benötigen, vorgesehen. Im Rahmen der Lehrveranstaltung haben die Studierenden die Gelegenheit, ihre Projekte zu präsentieren und Rückmeldung zu bekommen. Eine Anmeldung unter Angabe der üblichen Daten ist notwendig. Daten für das Methodenseminar finden Sie in dieser Zusammenstellung.
Neueste Publikationen von MitarbeiterInnen des Instituts
  • Holzinger, K; Mak, K; Kieseberg, P; Holzinger, A: Can we trust Machine Learning Results? Artificial Intelligence in Safety-Critical decision Support.
    ERCIM News. 2018; 112: 42-43.
  • Kreuzthaler, M; Pfeifer, B; Vera Ramos, JA; Kramer, D; Grogger, V; Bredenfeldt, S; Pedevilla, M; Krisper, P; Schulz, S: EHR Text Categorization for Enhanced Patient-Based Document Navigation.
    Stud Health Technol Inform. 2018; 248: 100-107.
  • Rief, P; Raggam, RB; Hafner, F; Avian, A; Hackl, G; Cvirn, G; Brodmann, M; Gary, T: Calculation of HAS-BLED Score Is Useful for Early Identification of Venous Thromboembolism Patients at High Risk for Major Bleeding Events: A Prospective Outpatients Cohort Study.
    Semin Thromb Hemost. 2018; 44(4): 348-352.
  • Schwaberger, B; Pichler, G; Binder-Heschl, C; Baik-Schneditz, N; Avian, A; Urlesberger, B: Cerebral Blood Volume During Neonatal Transition in Term and Preterm Infants With and Without Respiratory Support.
    Front Pediatr. 2018; 6: 132.
  • Tripolt, NJ; Aberer, F; Riedl, R; Url, J; Dimsity, G; Meinitzer, A; Stojakovic, T; Aziz, F; Hödl, R; Brachtl, G; Strunk, D; Brodmann, M; Hafner, F; Sourij, H: Effects of linagliptin on endothelial function and postprandial lipids in coronary artery disease patients with early diabetes: a randomized, placebo-controlled, double-blind trial.
    Cardiovasc Diabetol. 2018; 17(1): 71-71.

Archiv 2009 - 2017

Geistesblitz - Markus Kreuzthaler
In der Beilage "Forschung Spezial" der Tageszeitung Der Standard vom 27.09.2017 findet sich ein Artikel von Dipl.-Ing. Dr. Markus Kreuzthaler mit dem Titel "Die Sprache der Ärzte entschlüsseln".
Student Paper Award
Best Student Paper Award bei der MedInfo 2017
Zdenko Kasác, wissenschaftlicher studentischer Mitarbeiter am IMI, erhielt beim 16. World Congress on Medical and Health Informatics (MedInfo 2017; 21. bis 25. August 2017, Hangzhou, China) den dritten Student Paper Award für folgendes Paper: "Analysis of historical medical phenomena using large n-gram corpora" (Co-Author: Stefan Schulz).
IMI-Publikation in Best Paper Selection aufgenommen
Das IMIA Yearbook of Medical Informatics 2016 hat die Publikation Kreuzthaler M, Schulz S, Berghold A. Secondary use of electronic health records for building cohort studies through top-down information extraction. J Biomed Inform 2015 Feb;53:188-95 in die Liste der besten Publikationen im Bereich "Clinical Research Informatics" des Jahres 2015 aufgenommen.
Seminar 2016
Am 24.11.2016 lud das IMI gemeinsam mit CeMSIIS, BSSK und WBS zu einem Seminar ein.
Zusätzlich fand der Short Course "Adaptive Designs" statt.
Gastprofessur Michael G. Schimek 2016/2017
Ao.Univ.-Prof. Dr. Dr. Michael G. Schimek wurde von der Studienrektorin der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt für das Wintersemester 2016/17 zum Gastprofessor am Institut für Mathematik und Statistik bestellt. Er wird dort in der Lehre für Masterstudierende tätig sein.
Wiederwahl als Chair für 2016/2017
Frau Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Andrea Berghold wurde als Chair des Representative Council der Internationalen Biometrischen Gesellschaft für eine weitere Funktionsperiode von zwei Jahren wiedergewählt.
Förderpreis für Angewandte Statistik 2015 der ÖSG
Regina Riedl hat für ihre Dissertation zum Thema "On the use of balancing scores in cohort and matched case-control studies" den Förderpreis für Angewandte Statistik der Österreichischen Statistischen Gesellschaft erhalten. Wir gratulieren herzlich.
Posterpreise beim Grazer Schmerztag 2015
Grazer Schmerztag
Beim Grazer Schmerztag am 29. September 2015 erhielten zwei Diplomanden des Instituts Preise für ihre Poster: Fabian Veigl mit seinem Poster zur Fremd- und Selbstwahrnehmung bei postoperativer Übelkeit und Erbrechen im Kindesalter erhielt den ersten Preis und Julian Kammel mit seinem Poster zur postoperativen Schlafqualität bei Jugendlichen den dritten Preis. Den zweiten Preis erhielt ein Poster, welches Ergebnisse aus dem Schmerzregister QUIPSI (Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie - Infant) darstellte (Co-Autor: Alexander Avian).
Best Paper Award
Best Paper Award bei der ICBO 2015
Pablo López-García erhielt bei der International Conference on Biomedical Ontologies (27. bis 30. Juli 2015, Lissabon) den Best Paper Award für folgendes Paper: "Can SNOMED CT be Squeezed Without Losing its Shape?" (Co-Author: Stefan Schulz).
ISNPS Meeting 2015
Biosciences, Medicine, and novel Non-Parametric Methods.
Prof. Schimek als "CStat" bestätigt
Die Royal Statistical Society (RSS) in London hat im Mai 2014 Herrn Prof. Schimek - nach eingehender Prüfung seiner Qualifikation als Universitätslehrer und Fachkonsulent - für weitere fünf Jahre den Status eines "Chartered Statistician" (CStat) verliehen. Die RSS definiert diesen Status folgendermaßen: "Chartered Statistician is the Society's highest professional award. It provides formal recognition of an individual's statistical qualifications and professional training and experience." Prof. Schimek ist der bislang erste Österreicher, dem der Titel "CStat" von dieser, einer der renommiertesten statistischen Berufsorganisationen weltweit, zuerkannt wurde.
"TopKLists" veröffentlicht
Das in den letzten Jahren in R-Forge von Prof. Schimek und einem internationalen Team entwickelte Softwarepaket "TopKLists" für die Integration von Rangdaten, insbesondere in Omics-Anwendungen, wurde Anfang Mai 2014 auf CRAN (The Comprehensive R Archive Network) veröffentlicht. Es ist unter einer LGPL-3-Lizenz verfügbar und läuft unter allen herkömmlichen Betriebssystemen.
Special Issue JDOCE
5th International Meeting on Methodological Issues in Oral Health Research, Graz, Austria, 2012:
Special Issue des Journal of Dental, Oral and Craniofacial Epidemiology, Vol 1, No 3, 2013 verfügbar.
Arthur-Linder-Preis
Frau Dipl.-Ing. Regina Riedl erhielt beim 28. Seminar der Region Österreich-Schweiz (ROeS) der Internationalen Biometrischen Gesellschaft den Arthur-Linder-Preis. Der Arthur-Linder-Preis wird alle zwei Jahre an exzellente NachwuchsforscherInnen im Bereich Biostatistik vergeben. Die Auszeichnung wurde an Frau Dipl.-Ing. Riedl für ihre Arbeit zu Balancing Scores und deren Anwendung in einer großen Fall-Kontrollstudie verliehen ("Blood transfusions and the subsequent risk of cancers in the United States elderly", Transfusion 2013).
Am Foto: Gudrun Pregartner, Sereina Herzog, Regina Riedl, Andrea Berghold, Gerold Schwantzer.
Juli 2013: Zwei Events im Zeichen von "Big Data"
Vom 1. bis 3. Juli 2013 fanden zwei erfolgreiche Events an der Universität Maribor statt, die ganz im Zeichen von "Big Data" standen: Die South-CHI-Konferenz, von Andreas Holzinger initiiert und von der Forschungseinheit HCI4MED mitorganisiert, auf der 57 Papers aus 30 verschiedenen Ländern präsentiert wurden (22 % Akzeptanzrate), und die 3. internationale Special Session HCI-KDD, die von der von Andreas Holzinger gegründeten Arbeitsgruppe HCI-KDD organisiert wurde, die sich ganz dem Thema Interaktives Data Mining aus komplexen Datenmengen widmete und wo 20 Papers präsentiert wurden (29 % Akzeptanzrate).
Multiple comparisons for non-Gaussian distributed endpoints - using R
Univ.-Prof. Dr. Ludwig A. Hothorn, Leibniz Universität Hannover
Best Paper Award bei der 4th International Conference on Biomedical Ontologies
Catalina Martínez Costa und Stefan Schulz erhielten am 9. Juli 2013 auf der 4th International Conference on Biomedical Ontologies in Montreal den Best Paper Award. Die Auszeichnung, verbunden mit einem Preis von 500 US-Dollar, wurde vom U.S. National Center for Biomedical Ontology für den Beitrag "Ontology-based Reinterpretation of the SNOMED CT Context Model" vergeben.
Intelligent Environments:
A Promising Solution for an Active and Socially Included Life in Old Age
Prof. Dr. Dr. Carsten Röcker,
Human-Computer Interaction Center, RWTH Aachen
ICBO & FOIS 2012
3rd International Conference on Biomedical Ontology (ICBO 2012) and 7th International Conference on Formal Ontology in Information Systems (FOIS 2012)
5th International Meeting on Methodological Issues in Oral Health Research
Theme: Population based studies and surveys
USAB 2011 - Information Quality in eHealth
7th Conference of the Austrian Computer Society
Workgroup: Human-Computer Interaction
Gastprofessur bei der eHealth-Gruppe der HumTec
Univ.-Doz. Ing. MMag. Dr. Andreas Holzinger besuchte als Gastprofessor die eHealth-Gruppe bei HumTec. Das interdisziplinäre Projekthaus HumTec ist Teil des Zukunftskonzeptes der RWTH Aachen.
Bei der IEEE ICE-B 2010 Konferenz, die im Juli 2010 an der Universität Piräus in Athen stattgefunden hat (410 Einreichungen, Akzeptanzrate 11%), konnte Herr Univ.-Doz. Ing. MMag. Dr. Andreas Holzinger, der Leiter der Research Unit HCI4MED des Instituts für Medizinische Informatik, Statistik und Dokumentation der Medizinischen Universität Graz, mit der Präsentation des Papers "Preferences of Handwriting Recognition on Mobile Information Systems in Medicine - Improving Handwriting Algorithm on the Basis of Real-life Usability Research" (Andreas Holzinger, Martin Schlögl, Bernhard Peischl, Matjaz Debevc) den Best Paper Award gewinnen.
A Colorectal Cancer Risk Prediction Tool
Dr. Ruth Pfeiffer, National Cancer Institute, Bethesda, USA
Basic science in modern human factors
Dr. Marino Menozzi, ETH Zürich
Expanding concerns for HCI - interfacing with everyday life
Prof. Geraldine Fitzpatrick, Vienna University of Technology
Posterpreis der GMA
Auf der Jahrestagung 2009 der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), die von 8. bis 10. Oktober 2009 in Freiburg stattfand, wurden drei Posterpreise für besondere Forschungsleistungen vergeben. Einer der Preise wurde an Herrn Dr. Johannes Bernhardt verliehen. Das unter dem Titel "Simulation des direkten KOH-Pilzbefundes - E-Learning einer praktischen dermatologischen Fertigkeit im Studium der Humanmedizin" eingereichte Poster präsentierte zwei Studien, die sich mit der Wirksamkeit von Simulationen im Vergleich zu PowerPoint-basiertem Lernen beschäftigen.
Fallzahlkalkulation und Fallzahl-Rekalkulation in klinischen Studien bei Auswertung mittels Kovarianzanalyse
Prof. Dr. Meinhard Kieser,
Institut für Medizinische Biometrie und Informatik, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg
Multiple Testing Schemes for Feature Selection in Neural Network Models
Prof. Michele La Rocca, PhD,
Department of Economics and Statistics, University of Salerno, Italy
Posterpreis
Posterpreis beim 26. ROeS-Seminar
Herr Dipl.-Ing. Thomas Mendlik hat beim 26. Seminar der ROeS (Region Österreich-Schweiz der Internationalen Biometrischen Gesellschaft), das von 14. bis 17. September 2009 an der Johannes-Kepler-Universität in Linz stattfand, das Poster mit dem Titel "Different Computational Methods for the Analysis of Generalized Linear Models for Binary Longitudinal Data" präsentiert. Dieser gelungene Beitrag wurde mit einem Posterpreis ausgezeichnet!
Preisverleihung
Verleihung des ÖSG-Förderpreises für Angewandte Statistik
Der diesjährige Förderpreis für Angewandte Statistik der Österreichischen Statistischen Gesellschaft wurde am 24.06.2009 an Frau Dipl.-Ing. Regina Riedl für ihre Diplomarbeit "Lineare Gemischte Modelle für longitudinale Daten" verliehen.
 
 English  :  Kontakt  :  Impressum  :  Suche   » MedUni Graz 
Betreuerin, 2018-06-08