Spezialambulanz und Forschungseinheit für bipolare Störungen

Frau Mag. Dr. Melanie Lenger hat ihr Studium der Psychologie an der Karl-Franzens-Universität Graz im Jahr 2011 abgeschlossen und absolvierte ein PhD-Programm (Doctoral College „Imaging the Mind“) an der Universität Salzburg mit dem Schwerpunkt Neurowissenschaften im Jahr 2016. Seit 2015 ist sie Biofeedback-Therapeutin und kann daher Kenntnisse aus diesem Bereich klinisch aber auch wissenschaftlich in ihren beruflichen Alltag miteinbringen. Demnach liegen ihre klinischen Schwerpunkte auf Psychosomatik und Neurokognition, sowie auf die klinisch-psychologische Behandlung von affektiven Störungen und Angsterkrankungen. Seit 2018 arbeitet sie als Klinische- und Gesundheitspsychologin aber auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Spezialambulanz für bipolare Störungen mit, wobei auch hier ihr Schwerpunkt im Bereich der Psychosomatik und Neuroimaging liegt. Sie betreute bereits zahlreiche Diplomarbeiten und arbeitete bei wissenschaftlichen Publikationen und Anträgen für die Einwerbung von Forschungsfördermittel mit.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT