Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

SPAM & Phishing

Begriffserklärung

Unangeforderte Werbemails werden als SPAM-Mails bezeichnet.

Ursprung

Der Begriff wird ursprünglich auf einen Sketch der Komikertruppe Monthy Python zurückgeführt, in welcher es um eine Speisekarte geht, wo x-Mal die Bezeichnung "spiced pork and ham" kurz SPAM vorkam. Eine andere Bezeichnungen dafür ist auch Junk Mail (Junk = Müll, Abfall), UCE (Unsolicited Commercial Electronic Mail) oder UBE (Unsolicited Bulk E-Mail).

SPAM und die MUG

Spamfilter

Die Medizinische Universität Graz filtert mit einem eigenen SPAM-Server im Monat durchschnittlich 10 Mio. Spams aus, die NICHT an persönliche Postboxen zugestellt werden.

Sie bekommen täglich eine (!) Liste aller abgefangenen Mails der letzten 24 Stunden, die Ihnen sonst einzeln zugestellt geworden wären. Hier können Sie auch überprüfen, ob versehentlich eine Mail als SPAM eingeordnet wurden.

Quarantäne

Mails in der Quarantäne können nur über den Link im Quarantäne-Info-Mail, die sie in Ihre Mailbox bekommen, wieder aus der Liste genommen werden.

SPAM und Sie!

Zusätzlich zu den maschinellen Filtern können Sie auch mit einer "wachsamen" Verhaltensweise aktiv dazu beitragen, dass sich Ihr Spam-Berg in Grenzen hält.

Weitere Informationen zu diesem Thema

Allgemeine Info zu Phishing:
Informationen zum Thema "Spams & Phishing" bei anderen Unis:

(Stand: April 2011)

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT