Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

SPAM - persönliche Verhaltensmaßnahmen

Um die Spam-Flut etwas einzudämmen, hier noch ein paar persönliche Verhaltensmaßnahmen:

  • Je seltener Ihre eMail-Adresse im Web publiziert wird, desto seltener kann sie durch sogenannte Suchrobots gefunden und gespeichert werden. Geben Sie also, wenn nicht unbedingt notwendig, Ihre eMail nicht überall bekannt.
  • Achten Sie in sozialen Netzwerken, Onlineforen oder Communities, dass Sie die Sicht auf Ihre eMail-Adresse auf die wirklichen Nutzer beschränken bzw. wenn die MUG-Adresse nicht notwendig ist, verwenden Sie eine Wegwerf-eMail-Adresse oder definieren Sie eine Projekt-Adresse, die nach einiger Zeit nicht mehr gültig ist.
  • Antworten Sie NIEMALS auf eine unbekannte eMail oder eine Aufforderung zu Datenfreigabe (-> Phishing) oder vermeitliches Abbestellen von Seiten. Spamrobot wissen dann zu 100%, dass Ihre Adresse existiert und Ihre eMail-Adresse wird verstärkt "zugemüllt".

Sollten Sie bei einer eingelangten eMail nicht sicher sein, ob es sich hierbei um ein SPAM oder gar eine Phishing-Mail handelt, kontaktieren Sie bitte die IT-ServiceLine!

Weiters empfiehlt sich in Ihrem Mailprogramm noch div. Junk-Mailregeln zu definieren.  

(Stand: 07.11.2016)

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT