Nachhaltig leben. lernen. forschen

Studierende nach der Prüfung vor dem MED CAMPUS Graz

Abschluss: OSCE I

Durch perfekte Prüfungsvorbereitung trotz Corona-Pandemie starten Studierende ins Klinisch-Praktische-Jahr.

Erfolgreicher Start ins Klinisch-Praktische-Jahr

Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen durch die Implementierung der COVID-19 Schutzmaßnahmen haben 227 Studierende das OSKE I „Objektives Strukturiertes Klinisches Examen“ an der Medizinischen Universität Graz erfolgreich bestanden und sind somit fit für den Start des Klinisch-Praktischen-Jahres. Bei dieser praktischen Prüfung im Stationenbetrieb sind erworbene Fähigkeiten und Fertigkeiten, wie Nahttechniken, Katheter legen, Untersuchungsabläufe, uvm. unter Beweis zu stellen, um dann in das letzte Studienjahr aufsteigen zu können und im klinischen Betrieb sowie in Lehrordinationen entsprechend der erworbenen Qualifikation tätig werden zu dürfen.


Das Prüfungsergebnis ist gleich hervorragend, wie es auch zu Zeiten vor der Corona-Pandemie gewesen ist. Die hohe Qualität hinsichtlich der Beurteilungskriterien blieb auch angesichts der neuen Herausforderungen aufgrund der Hygienevorgaben und dem daher eingeschränkten Vor-Ort-Trainingsangebot unverändert. Die Studierenden nutzten die von der Med Uni Graz angebotenen digitalen Angebote und die getakteten Zeitslots zur Prüfungsvorbereitung sehr gut, sodass dieses gute Ergebnis erreicht werden konnte. Die Med Uni Graz richtete Fragestunden via Videokonferenz ein, und stellte im Portal „Ready for OSCE I“ Videos, Onlinetutorials und andere Vorbereitungsmaterialen zur Verfügung. „Dank des großen Engagements unserer Lehrenden und aufgrund der hohen Motivation unserer Studierenden sind sie nach dem OSCE I perfekt für ihr Klinisch-Praktisches-Jahr vorbereitet, bei gleich hohem Qualitätslevel“, so Rektor Hellmut Samonigg und Vizerektorin Sabine Vogl.


Presseinformation

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT