Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Hände ragen in die Luft

Bravo: Forschung ausgezeichnet

WissenschafterInnen der Med Uni Graz erhielten mehrere wissenschaftliche Preise für Forschung in der Infektiologie verliehen.

Ausgezeichnete Forschung in der Grazer Infektiologie


Beim 12. Österreichischen Infektionskongress in Saalfelden wurden mehrere wissenschaftliche Arbeiten der Medizinischen Universität Graz mit Preisen ausgezeichnet.


Priv.-Doz.in DDr.in Jasmin Rabensteiner vom Klinischen Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik erhielt einen Posterpreis für ihre Arbeit „Retrospective data analysis for the prognostic value of qSOFA score in patients with suspected sepsis“. OA Dr. Thomas Valentin von der Sektion für Infektiologie und Tropenmedizin an der Universitätsklinik für Innere Medizin wurde für die Fallpräsentation „Proteus mirabilis harboring carbapenemase NDM-5 and ESBL VEB-6 detected in Austria.“ ebenfalls ausgezeichnet. Dr.in Stefanie Wunsch, ebenfalls Sektion für Infektiologie und Tropenmedizin, erhielt einen Posterpreis für den Fall „Fieber und Myalgien nach einer Mittelmeer-Kreuzfahrt“.


Wir gratulieren den PreisträgernInnen sehr herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT