Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Nephrologie: Top Forschung

Wissenschafterinnen der Klinischen Abteilung für Nephrologie für ihre Forschungsarbeiten ausgezeichnet.

Erfolgreiche Nachwuchswissenschafterinnen

 

Dr.in Katharina Artinger, PhD, Klinische Abteilung für Nephrologie der Med Uni Graz, wurde mit dem „Young Investigator Award“ für den besten Vortrag einer experimentellen Arbeit im Rahmen der Austrotransplant 2018 in Linz ausgezeichnet. Sie beschäftigt sich mit dem GLP-1 Rezeptor Agonisten Liraglutid im Setting der Ischämie und Reperfusion bei Nierentransplantation. Zudem erhielt sie im Rahmen der Jahrestagung in Salzburg den Posterpreis der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM) für ihre Arbeit „Blocking costimulation signaling of tumor necrosis factor superfamily members CD30 and OX40 is therapeutic in glomerulonephritis“. Diese ist in Zusammenarbeit mit der University of Birmingham, UK, entstanden und könnte zu einem neuen Behandlungskonzept der rapid progressiven Glomerulonephritis führen.

Foteini Moschovaki-Filippidou, MSc, PhD-Studentin im MOLIN Programm und Mitarbeiterin der Abteilung für Nephrologie, erhielt den „ERA-EDTA National Grant“ für den besten eingereichten Abstract bei der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie 2018 in Dornbirn. In ihrer PhD Arbeit erforscht die Wissenschafterin die Rolle von GLP-1 in der experimentellen Glomerulonephritis. Die Ergebnisse bieten neue Therapieoptionen in der Rapid-progressiven Glomerulonephritis. Beide Jungforscherinnen gehören zur Arbeitsgruppe für experimentelle Nephrologie unter der Leitung von Assoz.-Prof.in PDin Dr.in Kathrin Eller.

Im Rahmen der Austrotransplant 2018 wurde zudem Univ.-Prof. Dr. Alexander Rosenkranz, Leiter der Klinischen Abteilung für Nephrologie, zum Vizepräsidenten der Austrotransplant, der Österreichischen Gesellschaft für Transplantation, Transfusion und Genetik gewählt.

Wir gratulieren recht herzlich!

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT