Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Symposium: Palliative Care

Großes Interesse und interdisziplinärerer Austausch beim Symposium zu Palliative Care und Hospizbetreuung.

Fokus: Palliative Care

 

Am 16. Mai 2019 fand im Vortragssaal der Elisabethinen in Graz ein Symposium zum Thema „Palliative Care“ statt, welches von Gerhilde Schüttengruber, MSc, BSc und Dr.in Franziska Großschädl, MSc, BSc, beide Senior Lecturer am Institut für Pflegewissenschaft, in Kooperation mit Mag. Peter Rosegger, MBA vom Krankenhaus der Elisabethinen Graz organisiert wurde. Ziel der Veranstaltung war es, das Thema aus Sicht der Praxis und Forschung zu betrachten und ExpertInnen aus diesen Bereichen zusammenzubringen. Die Soziologin Vera Gallistl, MA von der Universität Wien hielt ein Impulsreferat über „Bildung und Gesundheitskompetenz im Spiegel des demografischen Wandels“. An interdisziplinären Podiumsdiskussionen nahmen unter anderem Mag.a Sabine Janouschek (Geschäftsführerin des Hospizverein Steiermark), Univ.-Prof. DDr. Walter Schaupp (Leiter des Instituts für Moraltheologie, Universität Graz) und Selma Oklopcic (Studierende und Vertreterin der ÖH Med Graz) teil.

Der Fokus des Symposiums lag auf den Präsentationen von Master- und Bachelorarbeiten zu Palliative Care von Studierenden/AbsolventInnen der Pflegewissenschaft. Die Arbeiten von 13 (ehemaligen) Studentinnen wurden in Form von Posterpräsentationen vorgestellt. Eine Fachjury verlieh den Posterpreis an Daniela Stollmayer für ihre Arbeit „Pflege von Menschen in der letzten Lebensphase: Belastungen pflegender Angehöriger im häuslichen Setting“.

Zahlreiche TeilnehmerInnen aus unterschiedlichsten Disziplinen nahmen an der Veranstaltung teil und das Interesse am interdisziplinäreren Austausch war sehr groß. Eine Fortsetzung dieses Symposiums ist bereits in Planung.

 

 

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT