Offene Stellen

Offene Stellen
Allgemeines Universitätspersonal

Die Abteilung Forschungsdokumentation und -evaluierung sucht eine/n

Projektmanager*in im Bereich Forschungsmanagement

Kennzahl: A-FE-2022-001987

Bewerbungsfrist: 15.12.2022


Ihre Aufgaben in dieser Position beinhalten:

  • Eigenständige Konzeption und Umsetzung sowie Management von (Digitalisierung-)Projekten und Support-Prozessen im Arbeitsbereich der OE Forschungsmanagement
  • Abstimmung mit Prozessbeteiligten (interne und externe Stakeholder)
  • Projektkommunikation
  • Aktive Mitwirkung an Qualitätssicherungs- und Kommunikationsmaßnahmen
  • Vortragstätigkeit im Rahmen von Schulungen und Veranstaltungen


Für diese Position bringen Sie folgende Qualifikationen und Kenntnisse mit:

  • Abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulausbildung (Diplom/Master Niveau)
  • Ausbildung und praktische Erfahrung im Bereich Projektmanagement
  • Ausgezeichnete MS Office Kenntnisse
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse (Sprachniveau C1)


Idealerweise zählen zu Ihrem Profil:

  • Arbeitserfahrung im Forschungsbereich
  • Kenntnisse universitärer Strukturen und Prozesse
  • Berufserfahrung im Prozessmanagement
  • Fähigkeit zur Analyse, Gestaltung und Optimierung von Arbeitsprozessen als Grundlage für Digitalisierungsschritte
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbständige, strukturierte, zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Hohe Serviceorientierung und Einsatzbereitschaft sowie Belastbarkeit in Stresssituationen


Eintrittsdatum: 02.01.2023

befristet auf 1 Jahr

mit Option auf Entfristung

Beschäftigungsausmaß: 100%

Einstufung in die Verwendungsgruppe IVa nach Kollektivvertrag für ArbeitnehmerInnen der Universitäten.


Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Bruttomindestgehalt (Basis Vollzeitbeschäftigung) von EUR 2.791,40 (14x jährlich) vorgesehen. Das Bruttogehalt kann sich gegebenenfalls auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen bzw. zuzüglich allfälliger, den Besonderheiten des Arbeitsplatzes entsprechender, Zulagen erhöhen.

Wir bieten Ihnen ein offenes und freundliches Arbeitsumfeld, eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team und ein herausforderndes Aufgabengebiet. Ein umfassendes Weiterbildungsangebot eröffnet Ihnen langfristige persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Med Uni Graz ist bemüht, Menschen mit Behinderung in allen Bereichen einzustellen, daher werden Personen mit ausschreibungsadäquater Qualifikation besonders ermutigt, sich zu bewerben.

Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiter*in an der Medizinischen Universität Graz der Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 Voraussetzung ist. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Impfleitfaden.


Jetzt Bewerben


zurück