Mobilitaet (Foto: Wappl)
Mobilitaet

Lehr- oder Fortbildungsaufenthalt für Mitarbeiter*innen

Alle Mitarbeiter*innen der Med Uni Graz haben die Möglichkeit, im Rahmen der Mobilitätsprogramme Erasmus+, CEEPUS und Swiss-European Mobility Programme (SEMP) einen geförderten Lehr- oder Fortbildungsaufenthalt (z. B. Staff Week, Job Shadowing, Trainingsworkshop) im Ausland zu absolvieren. Detaillierte Informationen über die einzelnen Mobilitätsprogramme sowie zum Bewerbungsprozedere finden Med-Uni-Graz-Mitarbeitende in MUniverse unter „Personalmobilität“. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das International Office.

Möglichkeiten eines geförderten Lehr- oder Forschungsaufenthaltes

Europa: Erasmus+ Programmländer

  • EU-Mitgliedsstaaten einschließlich ihrer überseeischen Länder und Gebiete
  • Island
  • Liechtenstein
  • Nordmazedonien
  • Norwegen
  • Serbien
  • Türkei

Detaillierte Informationen für Mitarbeiter*innen finden sich im Intranet.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der*die Verfasser*in; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Zentral- und Südosteuropa: CEEPUS-Mitglieder

  • Albanien
  • Bosnien-Herzegowina
  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Nordmazedonien
  • Moldawien
  • Montenegro
  • Österreich
  • Polen
  • Rumänien
  • Serbien
  • Slowakische Republik
  • Slowenien
  • Tschechische Republik
  • Ungarn
  • Ebenfalls teilnahmeberechtigt ist Prishtina (Kosovo)

Detaillierte Informationen für Mitarbeiter*innen finden sich im Intranet.

Schweiz: SEMP-Partnerinstitutionen der Med Uni Graz

  • Universität Basel
  • Universität Bern
  • Universität Zürich

Detaillierte Informationen für Mitarbeiter*innen finden sich im Intranet.

Weltweit: Erasmus+ Partnerinstitutionen der Med Uni Graz

  • Albanien: Canadian Institute of Technology
  • Albanien: University of Medicine Tirana
  • Australien: University of Newcastle
  • Australien: University of Queensland
  • Chile: Pontificia Universidad Católica de Chile
  • Chile: Universidad de Valparaíso
  • Dominikanische Republik: Instituto Tecnológico de Santo Domingo
  • Israel: Tel Aviv University/Sheba Medical Center
  • Kolumbien: Universidad CES
  • Mexiko: Universidad de Guadalajara
  • Mexiko: Universidad de Monterrey
  • Nepal: Kathmandu University
  • Südafrika: Stellenbosch University
  • Südafrika: Walter Sisulu University
  • Thailand: Chiang Mai University
  • USA: Central Michigan University
  • USA: University of Missouri – Kansas City

Detaillierte Informationen für Mitarbeiter*innen finden sich im Intranet.

Forschung International

Forschungsaufenthalt in den USA im Rahmen des Doktorats-/PhD-Studiums

Doktorats-/PhD-Studierende mit aufrechtem Med-Uni-Graz-Dienstverhältnis haben die Möglichkeit, sich für einen geförderten Forschungsaufenthalt an einer Austrian Marshall Plan Scholarship Host University in den USA zu bewerben. Detaillierte Informationen zum Marshall-Plan-Stipendium und zum Bewerbungsprozedere finden Med-Uni-Graz-Mitarbeitende im MUniverse unter „Marshall-Plan-Stipendium“. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständige Koordinatorin im International Office.

Austrian Marshall Plan Scholarship Hosts

Förderinstitutionen

Logo Erasmus+

Erasmus+

Erasmus+ ist das EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa. Seine Mittelausstattung von 14,7 Milliarden Euro wird es über vier Millionen Europäer*innen ermöglichen, im Ausland zu studieren, sich weiterzubilden, Berufserfahrung zu sammeln oder Freiwilligenarbeit zu leisten.

Logo Austrian Marshall Plan Foundation

Austrian Marshall Plan Foundation

Die Austrian Marshall Plan Foundation fördert durch die Vergabe von Stipendien den akademischen Austausch zwischen Österreich und den USA.

Logo Ceepus

CEEPUS

CEEPUS (Central European Exchange Program for University Students) ist ein Mobilitätsprogramm des BMBWF (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung), das seit 1995 Studierende und Lehrende in Zentral- und Südosteuropa unterstützt.

Logo Stadt Graz

Stadt Graz

Die Stadt Graz fördert durch die Vergabe von Stipendien die Möglichkeit von studienbezogenen Auslandsaufenthalten an bilateralen Partnerinstitutionen der Med Uni Graz.

Kontakt

International Office 
T: +43 316 385 73675