Offene Stellen

Die OE Bibliothek sucht eine/n

KoordinatorIn Elektronische Medien in der Bibliothek

Kennzahl: O-BIB-2019-000470

Bewerbungsfrist: 12.12.2019


Ihre Aufgaben in dieser Position beinhalten:

  • Kontinuierliche Betreuung und Optimierung des Angebots an elektronischen Medien der Bibliothek sowie Marktbeobachtung, Bedarfserhebung und Anfragenmanagement
  • Analyse und Bewertung von elektronischen Medien hinsichtlich Verfügbarkeit, Preis und sonstiger Konditionen
  • Selbständige Verhandlungsführung mit AnbieterInnen von elektronischen Medien
  • Inhaltliche Prüfung von Lizenzverträgen mit AnbieterInnen von elektronischen Medien sowie Mitarbeit bei der Erfüllung vergaberechtlicher Verpflichtungen im Rahmen von Beschaffungsprozessen
  • Betreuung der Administrationssysteme der Verlags- und Anbieterplattformen
  • Laufende Evaluierung von elektronischen Medien mittels Durchführung von Kosten-Nutzungsanalysen, Vorbereitung von Bestandsmanagemententscheidungen
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Serviceangebots der Bibliothek und in der KundInnenninformation der Bibliothek (1 verpflichtender Nachmittagsdienst pro Woche)


Für diese Position bringen Sie folgende Qualifikationen und Kenntnisse mit:

  • Abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium
  • Absolvierung des Universitätslehrgangs „Master of Science in Library and Information Studies“ oder vergleichbare Berufserfahrung
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich elektronischer Medien
  • Kenntnisse des Informationsmarktes und der Anbieter elektronischer Medien, der unterschiedlichen Geschäftsmodelle und Vertragsinhalte
  • Kenntnisse der Such- und Nachweissysteme für elektronische Medien sowie von Systemen zur Authentifizierung und Autorisierung für berechtigte BenutzerInnen vor Ort und im Fernzugriff
  • Vertrags- und verhandlungssichere Englischkenntnisse (Sprachniveau C1)


Idealerweise zählen zu Ihrem Profil:

  • Kenntnisse zur Analyse großer Datenmengen in MS Access und Excel oder vergleichbaren Programmen, Aufbereitung und Reporterstellung von Kosten und Nutzungsstatistiken
  • Kenntnisse des Vergaberechts und der Abwicklungsprozesse von vergaberechtlichen Verfahren
  • Vertrautheit mit dem Lehrbetrieb und Forschungsprozessen an einer Universität
  • Hohe soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Verhandlungskompetenz und Durchsetzungsfähigkeit
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • Bereitschaft zu ständiger Weiterbildung und Teilnahme an nationalen und internationalen Fachtagungen


Eintrittsdatum: 01.02.2020

befristet auf 1 Jahr

Beschäftigungsausmaß: 62,5%


Für die Position ist ein kollektivvertragliches Bruttogehalt (auf Basis Vollzeitbeschäftigung) von EUR 2.614,30 (14x jährlich) vorgesehen. Das Bruttogehalt kann sich gegebenenfalls auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen bzw. zuzüglich allfälliger, den Besonderheiten des Arbeitsplatzes entsprechender, Zulagen erhöhen.

Wir bieten Ihnen ein offenes und freundliches Arbeitsumfeld, eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team und ein herausforderndes Aufgabengebiet. Ein umfassendes Weiterbildungsangebot eröffnet Ihnen langfristige persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Med Uni Graz ist bemüht, Menschen mit Behinderung in allen Bereichen einzustellen, daher werden Personen mit ausschreibungsadäquater Qualifikation besonders ermutigt, sich zu bewerben.


Jetzt Bewerben


zurück
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT