Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Schüler/innen an die Hochschulen

Die Medizinische Universität Graz ermöglicht es besonders engagierten Schülerinnen und Schülern, bereits vor der Matura Lehrveranstaltungen zu besuchen. Die Universität kooperiert dabei mit dem ÖZBF, dem Österreichischen Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung, das die Bewerbungen entgegennimmt und die formalen Erfordernisse abwickelt.

Durch das Programm „Schüler/innen an die Hochschulen“ können junge Interessierte bereits frühzeitig Lehrveranstaltungen besuchen und Prüfungen ablegen, sich in ihre Begabungsbereiche vertiefen und ein Studium kennen lernen.

Schüler/innen, die am Programm „Schüler/innen an die Hochschulen“ teilnehmen, werden als außerordentliche Studierende (Studium O 990 – Besuch einzelner Lehrveranstaltungen) an der Universität zugelassen und werden vom Studienbeitrag befreit. Nur der ÖH-Beitrag (€ 19,70) ist zu entrichten.

Zusätzlich zur Teilnahme am Programm besteht für alle Schüler/innen die Möglichkeit der Begleitung durch eine Mentorin/einen Mentor des Mentoringprojektes des ÖZBF.

Weitere Informationen zum Programm „Schüler/innen an die Hochschulen“ finden Sie hier.

Lehrveranstaltungen/Prüfungen, die bereits als außerordentliche/r Studierende/r im Rahmen des Programms „Schüler/innen an die Hochschulen“ absolviert wurden, können für ein späteres ordentliches Studium an der Medizinischen Universität Graz anerkannt werden.  

Alle Personen, die an der Medizinischen Universität Graz eine Zulassung zum Diplomstudium Humanmedizin (O 202) oder Diplomstudium Zahnmedizin (O 203) anstreben, müssen am Aufnahmeverfahren teilnehmen. Informationen finden Sie hier.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT