Psychologie

Ein wichtiges Anliegen der Universitätsklinik ist die universitäre Lehre. Studierende der Humanmedizin werden im Rahmen des „Moduls XXII“ (Menschliche Psyche) sowie verschiedener Pflichttracks kontinuierlich auf die Umsetzung biopsychosozialer Medizin vorbereitet. Im Zahnmedizinstudium fließen die Lehrinhalte in das „Modul XII“ (Nervensystem und Psyche) ein. Unterschiedliche Wahlfächer, ein Forschungsseminar und ein spezielles Forschungsmodul runden das Angebot ab.

Lehre

Forschungsgeleitete Lehre

In der Lehre wird eine gelungene Vernetzung mit angrenzenden Fachgebieten angestrebt, z.B. im gemeinsamen Modul „Menschliche Psyche“ (mit der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin und dem Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung). Zudem wird die Umsetzung biopsychosozialer Medizin durch den Einsatz von Simulationspatient*innen in Kooperation mit anderen Kliniken forciert.

Darüber hinaus besteht für das „objektivierte strukturierte klinische Examen“ (OSKE I) eine hervorragende und gut etablierte Zusammenarbeit mit dem lokalen „Clinical Skills Center“ (CSC) sowie für das OSKE II ein erfolgreicher Einsatz von Simulationspatient*innen in den unterschiedlichen klinischen Fächern.

Weiterbildung

Postgraduale Weiterbildung

An der Medizinischen Universität Graz gibt es ein vielfältiges Weiterbildungsangebot, das sich an viele Berufsgruppen aus den Bereichen Medizin, Wissenschaft & Forschung, Pflege, Gesundheitswesen uvm. richtet. Die angebotenen Weiterbildungsformate können zum größten Teil berufsbegleitend absolviert werden und bieten eine wertvolle Zusatzqualifikation für den beruflichen Alltag.

Famulaturen

Famulatur

Studierende aus Österreich

Famulaturen von Studierenden, die an einer Hochschule in Österreich inskribiert sind und eine Famulatur am LKH-Universitätsklinikum Graz absolvieren möchten, werden in Abstimmung mit der*dem Klinikvorständin*Klinikvorstand organisiert.

Famulatur

Studierende aus dem Ausland

Famulaturen internationaler Studierender (Heimathochschule im Ausland) am LKH-Universitätsklinikum Graz sind nur im Rahmen eines Mobilitätsprogrammes (z.B. Erasmus+) möglich. Alle Anfragen müssen über das International Office der Med Uni Graz laufen. An peripheren KAGes Häusern können Famulaturen direkt von den Studierenden organisiert werden, sollte eine Bestätigung der Med Uni Graz benötigt werden, müssen Studierende aber auch in diesem Fall die Voraussetzungen der Mobilitätsprogramme erfüllen und sich beim International Office der Med Uni Graz vor Antritt des Aufenthaltes melden.