Nuklearmedizin

Die wissenschaftliche Befassung mit dem Fachgebiet Nuklearmedizin, sei es in Form von Publikationen, Kongressbeiträgen, diversen Kooperationen, wissenschaftlich-gutachterlichen und Reviewer-Tätigkeiten etc. - getragen von einem breit angelegten Qualitätsmanagement-System - unterstützt massgeblich die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung im sehr breit gefächerten Sonderfach. Die Schwerpunkte der aktuellen wissenschaftlichen Befassung rekrutieren sich vorwiegend aus folgenden Bereichen:

  • radiochemische/ radiopharmazeutische Isotopentechniken
  • nuklearmedizinische in- vivo Diagnostik
  • Interventionen

Unsere Forschungsschwerpunkte

Forschungseinheiten

Unsere aktuellen wissenschaftlichen Projekte fokussieren auf:

  • Ausweitung der Eigensynthesen von radioaktiven Arzneimitteln
  • Wissenschaftliche Befassung mit radiopharmazeutischer Analytik und Arzneimittel-Sicherheitsaspekten
  • Klinisch- onkologische Forschung

Hier finden Sie nähere Informationen zu den Projekten.

Unsere Zielsetzung

In unserer Forschungsarbeit verfolgen wir folgende Ziele:

  • Unterstützung des zentralen Anliegens der Medizinischen Universität Graz betreffend „Nachhaltige Gesundheitsforschung“ und „Krebsforschung“.

  • Ehestmögliche Früherkennung von Funktionsstörungen und Krankheitsbildern an Organen und Organsystemen

  • Ehestmögliche Früherkennung der Wirksamkeit einer Therapie betreffend Vortestung, Krankheitsverlauf und biologischer Endpunktbestimmung

  • Vertiefung und Ausbau nationaler und internationaler fachspezifischer und interdisziplinärer Kooperationen