Nachhaltig leben. lernen. forschen

Medizinische Universität Graz

Joseph Marko, Univ.-Prof. Dr.iur.

1973 - 1977 Studium der Rechtswissenschaften sowie Übersetzer- und Dolmetscherausbildung für Englisch
1977 Dr. juris and B.A. in Englisch
1978/79 Postgraduale Studien der Politikwissenschaften, Soziologie und Völkerrecht an der Universität München mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung
1979 - 1989 Universitätsassistent am Institut f. Öffentliches Recht und Politikwissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz
Ab 1989 Assistenzprofessor
1994 Habilitation, venia docendi für "Allgemeine Staatslehre, Österreichisches und Vergleichendes Verfassungsrecht sowie Politikwissenschaften"
Ab 1997 a.o. Univ.-Prof.
Mai 1997 - Mai 2002 Internationaler Richter am Verfassungsgericht von Bosnien und Herzegowina, ernannt vom Präsidenten des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte
1999 - 2001 Vizepräsident des Verfassungsgerichts
1998 - 2002 Mitglied des Beratenden Ausschusses für das Rahmenübereinkommen zum Schutz der nationalen Minderheiten, 2004 wiedergewählt, wiedergewählt für die Periode 2006 - 2010
Seit Oktober 1998 Co - Direktor des Fachbereichs "Autonomien und Minderheiten" der Europäischen Akademie Bozen
Univ.-Prof. am Institut für Österreichisches, Europäisches und Vergleichendes Öffentliches Recht und Politikwissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz
Leiter des Kompetenzzentrums Südosteuropa der juridischen Fakultät
Wissenschaftlicher Verantwortlicher und Lehrgangsleiter des von der Universität Graz in Kooperation mit der Europäischen Akademie Bozen und dem Institute of Public Administration Maastricht, Außenstelle Luxemburg durchgeführten interdisziplinären Masterprogramms "European Integration and Regionalism"

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT