Studierende

Famulatur/Praktikum an der Med Uni Graz

Humanmedizin-, Zahnmedizin- und Pflegewissenschaftsstudierende aus dem Ausland haben die Möglichkeit, im Rahmen der Mobilitätsprogramme Clinical Rotations Exchange, Erasmus+ oder CEEPUS eine Famulatur/ein Praktikum an der Med Uni Graz zu absolvieren. Voraussetzung ist,

  • dass die Heimatinstitution eine Partnerinstitution der Med Uni Graz ist,
  • ODER dass die Heimatinstitution am Mobilitätsprogramm Erasmus+ teilnimmt (ein bilateraler Vertrag zwischen der Heimatinstitution und der Med Uni Graz ist nicht nötig, jedoch ist dieser förderlich),
  • ODER dass sich die Heimatinstitution in einem Land befindet, das am Mobilitätsprogramm CEEPUS teilnimmt.

Famulaturen/Praktika sind am LKH-Univ. Klinikum Graz und in Ausnahmefällen an einem Lehrkrankenhaus der Med Uni Graz möglich.

Partnerinstitutionen, Programmländer von Erasmus+ und CEEPUS-Länder

Partnerinstitutionen für Famulaturen/Praktika an der Med Uni Graz (Clinical Rotations Exchange)

  • Albanien: Canadian Institute of Technology
  • Albanien: University of Medicine, Tirana
  • Australien: University of Newcastle
  • Australien: University of Queensland
  • Australien: University of Wollongong
  • Brasilien: Universidade Federal do Rio de Janeiro
  • Chile: Pontifica Universidad Catolica de Chile
  • Chile: Universidad de Valparaíso
  • China: Beijing University of Chinese Medicine
  • China: Fudan University Shanghai
  • China: Tongji University
  • China: Wenzhou Medical University
  • Dominikanische Republik: Instituto Tecnológie de Santo Domingo
  • Indien: Manipal Academy of Higher Education
  • Indonesien: Gadjah Mada University
  • Israel: Tel Aviv University
  • Japan: Hiroshima University
  • Japan: Kobe University
  • Kanada: McGill University
  • Kanada: University of Alberta
  • Kanada: Western University
  • Kolumbien: Universidad CES
  • Mexiko: Universidad de Guadalajara
  • Mexiko: Universidad de Monterrey
  • Nepal: Kathmandu University
  • Neuseeland: University of Otago
  • Oman: Sultan Qaboos University
  • Südafrika: Stellenbosch University
  • Südafrika: Walter Sisulu University
  • Südkorea: EWHA Womans University
  • Taiwan: National Taiwan University
  • Thailand: Chulalongkorn University
  • Thailand: Mahidol University, Faculty of Tropical Medicine
  • Thailand: Mahidol University, Ramathibodi Hospital
  • Thailand: Chiang Mai University
  • Thailand: Khon Kaen University
  • USA: Central Michigan University
  • USA: George Washington University
  • USA: Nova Southeastern University
  • USA: RUTGERS Robert Wood Johnson Medical School
  • USA: University of Kentucky
  • USA: University of Missouri - Kansas City
  • Vietnam: University of Medicine and Pharmacy at Ho Chi Minh City

Programmländer von Erasmus+

  • EU-Mitgliedsstaaten einschließlich ihrer überseeischen Länder und Gebiete
  • Island
  • Liechtenstein
  • Nordmazedonien
  • Norwegen
  • Serbien
  • Türkei

Bitte erkundigen Sie sich beim International Office Ihrer Heimatinstitution, ob Ihre Institution am Erasmus+ Programm teilnimmt.

CEEPUS-Länder

  • Albanien
  • Bosnien-Herzegowina
  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Moldawien
  • Montenegro
  • Nordmazedonien
  • Österreich
  • Polen
  • Rumänien
  • Serbien
  • Slowakische Republik
  • Slowenien
  • Tschechische Republik
  • Ungarn
  • Ebenfalls teilnahmeberechtigt ist Prishtina (Kosovo)
Unterlagen

Inhalt der Famulatur/des Praktikums an der Med Uni Graz

  • „Hands-on training“ und Integration an der zugewiesenen Klinik am LKH-Universitätsklinikum Graz oder einem Lehrkrankenhaus der Med Uni Graz
  • Beobachtung und Teilnahme an Untersuchungen und Visiten (z. T. von Deutschkenntnissen abhängig)
  • Analyse von Fallbeispielen
  • Kennenlernen des österreichischen Gesundheitssystems
Studierende beim Sprachkurs

Sprachkenntnisse

Als Incoming-Studierende*r müssen Sie Englischkenntnisse vorweisen. Die Kommunikation im Krankenhaus (zwischen Krankenhauspersonal und mit Patient*innen) findet auf Deutsch statt, Supervisor*innen übersetzen jedoch die wichtigsten Gesprächsteile für Sie ins Englische. Deutschkenntnisse sind daher empfohlen, jedoch nicht zwingend notwendig. Für einige Kliniken und Abteilungen sind Deutschkenntnisse allerdings verpflichtend (siehe Liste unten).

Mögliche Spezialisierungen und Kliniken

Famulaturen/Praktika sind am LKH-Univ. Klinikum Graz und in Ausnahmefällen an einem Lehrkrankenhaus der Med Uni Graz möglich. Eine vollständige Liste der Universitätskliniken und Abteilungen am LKH-Univ. Klinikum Graz finden Sie hier. Bitte beachten Sie die folgenden Einschränkungen:

  • Anästhesiologie: Deutschkenntnisse verpflichtend
  • Gynäkologie und Frauenheilkunde: Platzierungen nur während der Ferienzeiten (Februar, Juli-September) möglich. Maximale Dauer: 4 Wochen
  • Innere Medizin: Deutschkenntnisse sind generell empfohlen, aber verpflichtend (mind. B2) für Endokrinologie, Hämatologie, Kardiologie, Onkologie und EBA (Notfallaufnahme). Minimale Dauer: 4 Wochen
  • Kinderheilkunde: Platzierungen nur im Rahmen der Educational Courses für Kinderheilkunde möglich. Dauer: 4 Wochen
  • Psychiatrie: Deutschkenntnisse B2 verpflichtend
  • Orthopädie und Traumatologie: Deutschkenntnisse verpflichtend
  • Gefäßchirurgie: Deutschkenntnisse verpflichtend
  • Notfallmedizin: Bitte bewerben Sie sich für Innere Medizin/EBA, Deutschkenntnisse B2 verpflichtend

Eine Liste der Lehrkrankenhäuser der Med Uni Graz finden Sie hier. Das International Office bemüht sich, Sie an der gewünschten Klinik zu platzieren, bitte beachten Sie jedoch, dass u. U. nicht alle Kliniken verfügbar sind.

Studierende vor PC

Dauer der Famulatur/des Praktikums

Famulaturen/Praktika beginnen immer montags (idealerweise am ersten Montag im Monat), enden freitags und dauern üblicherweise vier bis acht Wochen (je nach Klinik und Verfügbarkeit). Famulaturen/Praktika, die über Erasmus+ gefördert werden, müssen mindestens zwei ganze Monate dauern, acht Wochen sind für Erasmus+ nicht ausreichend.

Person arbeitet mit Laptop

Aufenthaltsbestätigung und Bedingungen

Nach Famulatur-/Praktikumsende bekommen Sie eine Aufenthaltsbestätigung ausgestellt, wenn Sie folgende Kriterien erfüllen:

  • von Montag bis Freitag tägliche Anwesenheit zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr bzw. nach Vereinbarung mit der Klinik
  • mindestens 85% Anwesenheit pro Abteilung

Aufenthaltsbestätigungen dürfen nur vom International Office ausgestellt werden. Sie bekommen die Bestätigung ausnahmslos frühestens drei Werktage vor Ihrer Abreise und spätestens drei Werktage nach Praktikumsende ausgestellt. Wenn Ihr Aufenthalt über Erasmus+ gefördert wird, bekommen Sie außerdem ein „Traineeship Certificate“ (Teil des Learning Agreement).

Bewerbung und Bewerbungsfristen

Der Bewerbungsprozess hängt davon ab, ob Ihre Heimatinstitution eine bilaterale Partnerinstitution der Med Uni Graz ist (Clinical Rotations Exchange) oder ob Sie eine Famulatur/ein Praktikum über Erasmus+ oder CEEPUS an der Med Uni Graz machen möchten:

Clinical Rotations Exchange

Um sich an der Med Uni Graz für eine Famulatur/ein Praktikum zu bewerben, müssen Sie von Ihrer Heimatinstitution dafür nominiert werden. Bitte nehmen Sie für weitere Informationen mit dem International Office Ihrer Heimatinstitution Kontakt auf. Sie müssen spätestens sieben Monate vor geplantem Famulatur-/Praktikumsbeginn von Ihrer Heimatinstitution nominiert werden.

Erasmus+ Praktikum (SMT)

Senden Sie eine E-Mail an erasmus-incoming-smt(at)medunigraz.at, um den Bewerbungsprozess zu beginnen. Die Anfrage sollte sieben bis acht Monate vor geplantem Famulatur-/Praktikumsbeginn gestellt werden und folgende Informationen/Unterlagen beinhalten:

  • Wunschzeitraum
  • Wunschklinik
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Sprachnachweis für Englisch und/oder Deutsch (außer, Deutsch ist Ihre Muttersprache oder Sie absolvieren Ihr gesamtes Studium auf Deutsch)

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der*die Verfasser*in; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

CEEPUS

Um an einer CEEPUS-Mobilität teilzunehmen, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Teilnahme im Rahmen des Netzwerks „Image Processing, Information Engineering & Interdisciplinary Knowledge Exchange“ oder des Netzwerks „Training and research in environmental chemistry and toxicology“: Prüfen Sie, ob Ihre Heimatinstitution an einem dieser beiden Netzwerke teilnimmt (siehe CEEPUS-Website > „Find a Network“). Falls ja: Nehmen Sie mit dem*der Netzwerkkoordinator*in Ihrer Heimatinstitution Kontakt auf. Sie müssen von ihm*ihr für ein CEEPUS-Stipendium nominiert werden. Die Bewerbungsfristen finden Sie auf der CEEPUS-Website.
  • Teilnahme als Freemover: Als Freemover können Sie sich außerhalb eines Netzwerks für ein CEEPUS-Stipendium an der Med Uni Graz bewerben. Freemover-Stipendien werden nur vergeben, wenn aus Netzwerk-Mobilitäten unverbrauchte finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Nehmen Sie mit dem National Ceepus Office (NCO) in Ihrem Heimatland Kontakt auf. Sie müssen vom NCO für ein CEEPUS-Stipendium nominiert werden. Die Bewerbungsfristen finden Sie auf der CEEPUS-Website.
Versicherung

Unfall- und Haftpflichtversicherung

Als Incoming-Studierende*r über die Mobilitätsprogramme Clinical Rotations Exchange, Erasmus+ und CEEPUS werden Sie an der Med Uni Graz inskribiert und über Ihren ÖH-Beitrag (ca. 20 EUR) unter anderem unfall- und haftpflichtversichert. Informationen dazu finden Sie hier.

Clinical Rotations Exchange

Eva Weixler, MA 
T: +43 316 385 71628

Erasmus+ Praktikum (SMT)

Vincent Heidinger, MA 
T: +43 316 385 73678

CEEPUS

Vincent Heidinger, MA 
T: +43 316 385 73678