Zahnmedizin

Zahnmedizin

Das Diplomstudium Zahnmedizin bereitet die Studierenden auf den zukünftigen Beruf als Zahnärztin*Zahnarzt vor. Es werden theoretische Grundlagen und praktische Fertigkeiten in integrativer, themenzentrierter und patient*innenorientierter Form vermittelt. Besonderen Stellenwert nehmen humanwissenschaftliche Aspekte im Sinne des biopsychosozialen Modells ein. Weiters werden die Grundzüge wissenschaftlichen Denkens vermittelt.

Es wird angestrebt, für die Studierenden auf Basis einer breiten medizinischen Bildung die besten Voraussetzungen für den Eintritt in das Berufsleben und optimale Grundlagen für die postpromotionelle Ausbildung in allen ärztlichen Fachbereichen zu schaffen. Zugleich sollen Sie befähigt werden, sich im Sinne eines lebenslangen Lernens mit den medizinischen Veränderungen im Laufe der Tätigkeit kritisch auseinandersetzen zu können.

Das Diplomstudium Zahnmedizin wurde eingeführt, um die Vergleichbarkeit der Studiendauer mit der Mehrzahl der europäischen Staaten herzustellen. Es löste in seinen Grundzügen die seinerzeitige Fachausbildung zur*zum Fachärztin*arzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ab und orientiert sich in seinen Zielen an der 3-jährigen Fachausbildung.

Dieses Curriculum erfordert auch eine inhaltliche Integration der postpromotionellen Weiterbildung, um ein in sich konsistentes Konzept der gesamten ärztlichen Ausbildung zu schaffen. Das Studium Zahnmedizin ist ein Diplomstudium. Die Möglichkeit für ein anschließendes Doktoratstudium der medizinischen Wissenschaft ist vorgesehen.

  • Die Ziele orientieren sich an den Ausbildungsinhalten und Profilen der seinerzeitigen Ausbildung zur*zum Fachärztin*arzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.
  • Das Diplomstudium Zahnmedizin vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten in allen herkömmlichen Teilgebieten der Zahnmedizin wie konservierende Zahnheilkunde, zahnärztliche Chirurgie, prothetische und restaurative Zahnheilkunde, Parodontologie und Orthodontie in einem Ausmaß, welches der Sicherstellung der zahnärztlichen Grundversorgung einer allgemeinen zahnärztlichen Praxis dient.
  • Das Diplomstudium dient als Grundlage für weiterführende Spezialausbildungen auf dem Gebiet der Zahn- Mund- und Kieferheilkunde in universitären und außeruniversitären Bildungsinstitutionen.
  • Das Diplomstudium bildet die Basis für die wissenschaftliche Tätigkeit in den Teilgebieten der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

Lehrverstaltungen

1. Studienabschnitt

2 Semester

Wissen und grundlegendes Verständnis über den menschlichen Organismus; erstes Training ärztlicher Fähigkeiten; Studieneingangsphase inkl. Berufsfelderkundung

2. Studienabschnitt

4 Semester

Wissen über gesunden und kranken Organismus durch patient*innenorientierten und themenspezifischen Unterricht; intensives Training von ärztlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten; Grundlagen der zahnärztlichen Fertigkeiten

3. Studienabschnitt

6 Semester

Vertiefung der wissenschaftlichen Ausbildung; intensive Vermittlung von praktischen Fertigkeiten und angeleitete eigenverantwortliche zahnärztliche Tätigkeit

Aufnahmeverfahren Zahnmedizin

Aufnahmeverfahren Zahnmedizin

Für das Diplomstudium Zahnmedizin stehen im Studienjahr 2021/22 insgesamt 24 Studienplätze für Erstsemestrige zur Verfügung.

Alle speziellen Informationen zum Aufnahmeverfahren Zahnmedizin