Travel Fellowship

​Ziel des Short Term Travel Fellowship for Young Researchers der Med Uni Graz (kurz: Travel Fellowship) ist es, jungen, aufstrebenden Wissenschafter*innen der Med Uni Graz kurzzeitige Forschungsaufenthalte im Ausland zu ermöglichen. Dies soll den Grundstein für die wissenschaftliche Vernetzung mit exzellenten Forschungspartner*innen anderer Länder - und somit auch für längere karrierefördernde Mobilitäten - legen. Insbesondere sollen künftige Forschungskooperationen mit renommierten Wissenschafter*innen und deren Organisationen im Ausland auf- bzw. ausgebaut werden, um gemeinsame Forschungs- und Innovationsprojekte zu entwickeln.

Die nächste Ausschreibung des Travel Fellowships erfolgt Ende Jänner 2023.

Stipendiat*innen 2022

Alexander Mahnert

Alexander Mahnert, Diagnostik- und Forschungsinstitut für Hygiene, Mikrobiologie und Umweltmedizin

"Mit dem Travel Fellowship konnte ich das Institute for Systems Biology in Seattle besuchen und neue bioinformatische Techniken zur Mikrobiomdateninterpretation erlernen. Die Antragsstellung war unkompliziert und besonders für Postdocs interessant, um ihr Profil zu schärfen."

Forschungsaufenthalt von Juni bis August 2022 am Institute for Systems Biology in Seattle, USA

Beatrice Anna Brugger

Beatrice Anna Brugger, Lehrstuhl für Zellbiologie, Histologie und Embryologie

"Durch den Aufenthalt konnte ich eine neue Methode erlenen und dadurch meine Dissertation um eine wichtige Fragestellung erweitern. Zusätzlich war es bereichernd sich mit anderen Kollegen zu unterhalten und ihre Strategien und Herangehensweisen an neue Projekte zu diskutieren."

Forschungsaufenthalt von November bis Dezember 2022 am Institut Particles@Barrier, Empa, St. Gallen, Schweiz.

Sebastian Schwaminger

Sebastian Schwaminger, Lehrstuhl für Medizinische Chemie

"Mit dem Travel Fellowship konnte ich die Universität Ljubljana besuchen und neue Technologien zu der Kultivierung und Reinigung von Phagen erlernen. Das erlaubte mir somit die Vernetzung mit exzellenten Wissenschafter*innen in dem Nachbarland und schärfte mein Forschungsprofil."

Forschungsaufenthalt von Juli bis August 2022 an der Faculty of Chemistry and Chemical Technology in Ljubljana, Slovenia.

Hanna Allerkamp

Hanna Allerkamp, Klinische Abteilung für Geburtshilfe

"Dank des Fellowships konnte ich neue Kollaborationspartner*innen an der KU Leuven besuchen. Dort habe ich einen Einblick in state-of-the-art Techniken in der Ionenkanal-Forschung gewinnen und erste Vordaten für ein gemeinsames FWF gefördertes Projekt generieren können."

Forschungsaufenthalt von September bis Oktober 2022 am Laboratory of Ion Channel Research/Lab of Endometrium, Endometriosis and Reproductive Medicine, KU Leuven, Belgien.

Julia Voglhuber

Julia Voglhuber, Klinische Abteilung für Kardiologie

"Durch das Travel Fellowship konnte ich den Sommer an der UC Davis verbringen und Methoden zur Untersuchung von Proteinlokalisation und –interaktion erlernen. Das Fellowship ist eine exzellente Gelegenheit für PhD Student*innen ein potentielles Postdoc Labor zu besuchen."

Forschungsaufenthalt von Juli bis September 2022 am Department of Pharmacology, University of California Davis, USA.

Kaja Sallinger

Katja Sallinger, Lehrstuhl für Zellbiologie, Histologie und Embryologie

"Während meines Aufenhaltes in der Gruppe für „Computitional Oncology“, erlernte ich das Zell-phenotypisieren von Geweben basierend auf „Spatial Transcriptomics“ Datensätzen unter Verwendung des DeNovo SSAM Tools."

Forschungsaufenthalt im Oktober 2022 am Berlin Institute of Health, Charite Berlin, Deutschland.

Felix Prinz

Felix Prinz, Klinische Abteilung für Onkologie

"Das Travel Fellowship ermöglichte es mir, meinen Aufenthalt am NKI auszudehnen und meine Kenntnisse im Bereich der Tumorimmunologie zu vertiefen. Die gewonnenen Erfahrungen, Eindrücke und Kontakte haben sowohl meine wissenschaftliche als auch persönliche Entwicklung bereichert."

Forschungsaufenthalt von Jänner bis März 2023 am Netherlands Cancer Institute (NKI) in Amsterdam, Niederlande.

 

 

Katharina Jonas

Katharina Jonas, Klinische Abteilung für Onkologie

"Das Travel Fellowship ermöglichte mir den Start in einen längeren Aufenthalt an der renommierten École Polytechnique Fédérale de Lausanne, wo ich im Labor von Michele De Palma Erfahrungen in den Bereichen Cancer Immunology und Cell Enigeering sammeln und Kontakte knüpfen konnte."

Forschungsaufenthalt von Juni 2022 bis Februar 2023 am École Polytechnique Fédérale de Lausanne, Schweiz.