Dritter Studienabschnitt - Klinisch Praktisches Jahr (KPJ)

Dritter Studienabschnitt
Klinisch Praktisches Jahr (KPJ)

Während des KPJ sind die Studierenden als lernende Teammitglieder aktiv in den klinischen Alltag im LKH-Univ.-Klinikum oder in Lehrkrankenhäusern im In- und Ausland integriert. Insgesamt müssen die Studierenden 48 Wochen klinisch tätig sein. Sie vertiefen und erwerben die im Österreichischen Kompetenzlevelkatalog für ärztliche Fertigkeiten aufgeführten Kompetenzen gemäß europäischer Vorgaben. Ein Praktikum in einer allgemeinmedizinischen Lehrordination in Österreich ist ebenso zu absolvieren. Die Überprüfung der erworbenen Kenntnisse erfolgt in Form von speziellen Prüfungsformaten und Fallberichten, welche von den entsprechenden Lehrenden der Med Uni Graz überprüft werden.

Das KPJ-Studienjahr beginnt immer am ersten Montag im August und endet Anfang Juli des darauffolgenden Jahres. Ein Quereinstieg in das KPJ ist unter Erfüllung aller Voraussetzungen alle 8 Wochen möglich. Der Juli ist als lehrveranstaltungsfreie Zeit defniniert, bevor wieder das nächste KPJ-Studienjahr beginnt. Es ist daher auch nicht möglich das KPJ im Juli zu beginnen.

Studierende aus Drittstaaten

Studierende aus Drittstaaten sowie aus Kroatien benötigen für ein bezahltes Praktikum im Rahmen des KPJs eine Beschäftigungsbewilligung. Diese muss vom Ärzteservice beim Arbeitsmarktservice beantragt werden und bedarf einer Vorlaufzeit von 8 Wochen.
Kontakt: schienenwunsch(at)medunigraz.at