Ich bin ... Studieninteressierte*r / © Alex from the Rock/adobe.stock.com

Ich bin ... Studieninteressierte*r

Du möchtest gerne in der steirischen Landeshauptstadt studieren und interessierst dich für ein Studium an der Medizinischen Universität Graz? Du wolltest schon immer in einem Berufsfeld arbeiten, in dem der Mensch und seine Gesundheit im Zentrum stehen? 

An der Med Uni Graz erwarten dich innovative Lehrkonzepte und praxisnaher Kleingruppenunterricht in einer modernen Infrastruktur und persönlichen Atmosphäre. Weiters legen wir nicht nur auf umfassendes Fachwissen Wert, sondern auch auf soziale Kompetenz und ethische Grundhaltungen. Von Humanmedizin, Zahnmedizin und Pflegewissenschaft bis hin zu Doctoral programs und PhD-Programmen spannt sich der umfangreiche Ausbildungsbogen unserer renommierten Hochschule. Um dir einen Überblick über das Studienleben an unserer Universität zu geben, haben wir hier wichtige Informationen für dich.

 

Study while others are sleeping; work while others are loafing; prepare while others are playing; and dream while others are wishing.

William Arthur Ward

Studienangebot

Humanmedizin

Humanmedizin

Das Diplomstudium Humanmedizin bereitet die Studierenden auf den zukünftigen Beruf als Arzt/Ärztin für alle Fachrichtungen vor. Es werden theoretische Grundlagen und praktische Fertigkeiten in integrativer, themenzentrierter und patienten-orientierter Form vermittelt. Besonderen Stellenwert nehmen humanwissenschaftliche Aspekte im Sinne des biopsychosozialen Modells ein. Weiters werden die Grundzüge wissenschaftlichen Denkens vermittelt.

Zahnmedizin

Zahnmedizin

Das Studium der Zahnmedizin bereitet nach einer breit gefächerten Grundausbildung schrittweise auf fachspezifisches Know-how vor: Zahnerhaltungskunde, Zahnersatzkunde, Paradontologie, orale Chirurgie und Kieferorthopädie sind die wesentlichen Fächer der innovativen und praxisnahen Ausbildung.

Pflegewissenschaft

Pflegewissenschaft

Das Studium der Pflegewissenschaft orientiert sich an den vielfältigen Bedürfnissen und Herausforderungen im Pflege- und Gesundheitsbereich. Charakteristische Studieninhalte sind neben breiten theoretischen und praktischen Grundkenntnissen der Gesundheits- und Krankenpflege auch spezielle Fokusthemen, wie etwa Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention.

 PhD Programm

Doktoratsstudien

PhD Programme und Doktoratsstudien sollen die zukünftige Generation von Forscher*innen zu selbständiger Forschung in den Bereichen Medizin, Life Sciences und Pflegewissenchaft befähigen. Die Ausbildung kombiniert wissenschaftliches Mentoring mit State-of-the-art Techniken und einem umfangreichen Trainingsprogramm (Seminare, Journal Clubs, Workshops, wissenschaftliches Netzwerken) in einer integrativen Forschungslandschaft.

Erweiterungsstudien

Erweiterungsstudien

An der Med Uni Graz werden die drei Erweiterungsstudien Allgemeinmedizin, Digitalisierung in der Medizin und Medizinische Forschung zum Erwerb und zur Erweiterung zentraler Kompetenzen angeboten. Erweiterungsstudien sind laut § 54a UG ordentliche Studien, die dem Erwerb und der Erweiterung zentraler Kompetenzen dienen. Sie ermöglichen Studierenden, Handlungskompetenzen für die berufliche Karriere sowie die Professionalisierung im Arbeitsalltag zu entwickeln.

Postgraduate School

Universitätslehrgänge

Die Postgraduate School der Med Uni Graz bietet ein vielfältiges Angebot an Universitätslehrgängen mit verschiedenen Abschlussmöglichkeiten:

  • Management & Gesundheitspolitik
  • Wissenschaft & Forschung
  • Diagnostik, Pflege & Therapie
  • Gesundheit & Prävention
  • Medical Simulation

Für viele Lehrgänge werden auch Diplomfortbildungspunkte im Rahmen des Fortbildungsprogrammes der Österreichischen Ärztekammer vergeben.

Zum Angebot

Zulassung & Quereinstieg

Bitte beachte, dass es für einige Studien der Medizinischen Universität Graz besondere Zulassungs- und Aufnahmeverfahren gibt. Studienwerber*innen, die bereits an einer in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung ein Studium der Human- oder Zahnmedizin absolvieren und dort bereits 180 ECTS-Anrechnungspunkte erworben haben, können sich für einen Quereinstieg an der Medizinischen Universität Graz bewerben.

Aufnahmeprüfung

Aufnahmeprüfung Human- oder Zahnmedizin

Wenn du Human- oder Zahnmedizin bei uns (bzw. an einer der Medizinischen Universitäten in Österreich generell) studieren möchtest, musst du zuerst die Aufnahmeprüfung, MedAT genannt, absolvieren, denn die Studienplätze sind begrenzt. Das Aufnahmeverfahren findet einmal pro Jahr österreichweit zeitgleich – im Regelfall Anfang Juli – statt. An der Med Uni Graz werden jährlich 360 Studienplätze (336 Plätze Humanmedizin, 24 Plätze Zahnmedizin) vergeben, mit dieser Anzahl an Studierenden können wir praxisnahe Lehre und intensiven Kleingruppenunterricht ermöglichen.

Du möchtest dich um einen Studienplatz an der Med Uni Graz bewerben?

Hier findest du alle Infos

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Aufnahmeverfahren

Allgemeine Informationen

Kann man an mehreren Med Unis am Aufnahmeverfahren teilnehmen?

Nein, dies ist nicht möglich da das Aufnahmeverfahren MedAT für Human- und Zahnmedizin österreichweit zeitgleich stattfindet. Man muss sich bereits bei der Internet-Anmeldung für eine der Med Unis entscheiden.

Muss ich am Aufnahmeverfahren teilnehmen, wenn ich schon an einer anderen Universität
studiere?

Ja, wenn Sie weniger als 180 ECTS aus einem Human- oder Zahnmedizinstudium nachweisen können. Andernfalls wäre es möglich, sich für einen Quereinstieg (Human- oder Zahnmedizin) zu bewerben.

Zählen die Schulnoten oder die Abiturnote beim Aufnahmeverfahren?

Nein, es gibt in Österreich keinen Numerus clausus, daher haben die Noten aus der Schule keinen Einfluss auf die Vergabe der Studienplätze. Es zählen ausschließlich, die beim MedAT-H/Z erreichten Punkte.

Ich habe eine Behinderung und/oder chronische Erkrankung. An wen kann ich mich wenden?

Sollten Sie ein*e Studienwerber*in mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung der MedUni Graz sein, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme via E-Mail.

Bitte teilen Sie uns genau mit, welches Anliegen Sie am Testtag haben. Wir bitten Sie, uns so bald wie möglich zu kontaktierten, spätestens bis zur Kalenderwoche 24, damit wir organisatorische Maßnahmen setzen können. Weitere Informationen für Menschen mit Behinderungen und/oder chronischer Erkrankung an der Medizinischen Universität Graz finden Sie hier.

Kommt an der Med Uni Graz auch der EMS-Test zum Einsatz?

Nein, ab dem Jahr 2013 gibt es ein österreichweit einheitliches Aufnahmeverfahren zu welchem der MedAT-H bzw. MedAT-Z zum Einsatz kommen.

Gilt das Ergebnis des Aufnahmeverfahrens in Graz auch für die anderen Med Unis?

Nein, beim Aufnahmeverfahren in Graz werden die Studienplätze für Human- und Zahnmedizin für die Med Uni Graz vergeben.

Zählt das Ergebnis des TMS auch beim Aufnahmeverfahren an der Med Uni Graz?

Nein.

Kann ich auch am Aufnahmeverfahren teilnehmen, wenn ich erst im nächsten Jahr maturiere / Abitur mache?

Nein, eine Teilnahme ist nicht zulässig. Dies ist durch die Verordnung über die Zulassungsbeschränkungen zu den Diplomstudien Human- und Zahnmedizin geregelt. Muss ich die Matura/das Abitur bereits haben, damit ich am Aufnahmeverfahren teilnehmen kann? Nein, dies ist nicht notwendig. Wenn man einen Studienplatz erreicht, muss man die Hochschulreife (Matura/Abitur) bei der Zulassung im September nachweisen.

Kann man an der Med Uni Graz auch im Sommersemester mit dem Medizinstudium beginnen?

Nein, die Studienplätze werden im Aufnahmeverfahren immer für das darauf folgende Wintersemester vergeben.

Kann ich meine Vorleistungen anrechnen lassen?

Ja, dies ist möglich. Davor muss man aber am Aufnahmeverfahren teilnehmen und einen Studienplatz erreichen. Nach der Zulassung als ordentliche*r Studierende*r kann man beim/bei der Dekan/in für studienrechtliche Angelegenheiten um Anrechnung der Vorleistungen ansuchen.Es ist nicht möglich, dies vorab zu machen!

Ich habe in der Schule kein Latein gehabt, muss ich das vor dem Studium nachmachen?

Nein, das ist nicht notwendig. Die Med Uni Graz bietet eine Lehrveranstaltung an, die zu Studienbeginn absolviert werden kann. Diese ersetzt das Latinum.

Ich habe in der Schule kein Biologie gehabt, muss ich das vor dem Studium nachmachen?

Nein, das ist nicht notwendig. Laut Beschluss der Medizinischen Universität Graz (veröffentlicht im Mitteilungsblatt vom 28.11.2018) entfällt die Zusatzprüfung aus Biologie und Umweltkunde für Anträge auf Zulassung zu den Diplomstudien Human- und Zahnmedizin ab dem Wintersemester 2019/20.

 

Internet-Anmeldung

Ich habe meine Daten falsch eingegeben, muss ich mich noch einmal anmelden?

Nein. Sie können sich innerhalb der Frist für die Internet-Anmeldung mit Ihrem Passwort einloggen und Ihre Daten bearbeiten.

Muss ich bei der Internet-Anmeldung meine E-Mail-Adresse angeben?

Ja, da nach erfolgter Internet-Anmeldung eine Aktivierungs-E-Mail versandt wird, benötigen Sie eine gültige E-Mail-Adresse.

Kann ich meine Anmeldung von Humanmedizin auf Zahnmedizin oder umgekehrt ändern?

Ja, dies ist innerhalb der Frist der Internet-Anmeldung möglich. Bitte melden Sie sich in diesem Fall unter aufnahmeverfahren(at)medunigraz.at.

Erhalte ich nach Ende der Anmeldefrist ein Einladungsschreiben?

Nein, die Medizinische Universität Graz schickt keine Einladungsschreiben aus.

Muss ich mich jedes Jahr neu im ANV-Webtool registrieren?

Ja, die Bearbeitungsnummer aus dem Vorjahr ist nicht mehr gültig.

Kostenbeteiligung

Wie kann ich die Kostenbeteiligung bezahlen?

Die Kostenbeteiligung muss direkt über das Tool der Internet-Anmeldung bezahlt werden. Es stehen Ihnen die Zahlungsarten Kreditkarte (Mastercard, Visa), eps Online Überweisung, PayPal und paysafecard zu Verfügung.

Kann ich die Zahlung für die Kostenbeteiligung auch zu einem späteren Zeitpunkt durchführen?

Ja, Sie können dies innerhalb der Frist für die Zahlung der Kostenbeteiligung im Tool der Internet-Anmeldung nachholen.

Erhalte ich eine Zahlungsbestätigung nach Überweisung meiner Kostenbeteiligung?

Nein, die Med Uni Graz schickt keine Bestätigungen aus. Wenn Ihr Status im ANV-Webtool „Sie sind erfolgreich zum Test angemeldet“ lautet, war Ihre Anmeldung erfolgreich.

Probleme bei der Anmeldung

Ich habe kein E-Mail mit meinem Aktivierungscode erhalten.

Bei einzelnen E-Mail Providern, wie z.B. GMX oder Outlook, kann es sein, dass aufgrund der Sicherheitseinstellung des Anbieters die E-Mail nicht zugestellt werden kann. Überprüfen Sie Ihren Spam-Ordner und wiederholen Sie ggf. Ihre Registrierung mit einer anderen E-Mail-Adresse (z.B. Gmail).

Ich habe mein Passwort und/oder meine Bearbeitungsnummer vergessen.

Wenn Sie auf der Startseite des ANV-Webtools unter dem Anmeldefenster auf „Sie können nicht mehr auf Ihren Account zugreifen? Mit Ihrer E-Mail-Adresse können Sie diesen reaktivieren.“ klicken und dort Ihre E-Mail Adresse eingeben, mit der Sie sich registriert haben, erhalten Sie ein E-Mail, um Ihr Passwort zurückzusetzen. Dieses E-Mail beinhaltet auch Ihre Bearbeitungsnummer.

Aufnahmetest

Kann man den Test auch an einem anderen Termin schreiben?

Nein, der MedAT-H/Z findet für alle gemeinsam am veröffentlichten Termin statt. Es ist nicht möglich, den Test nachzuschreiben.

Kann man am Aufnahmeverfahren mehrmals teilnehmen?

Ja, die Testergebnisse gelten nur für das Jahr der Teilnahme am Aufnahmeverfahren und haben keinen Einfluss auf das folgende Aufnahmeverfahren. Die Teilnahme am Aufnahmeverfahren ist mehrmals möglich.

Sind beim Aufnahmetest Hilfsmittel (Taschenrechner, etc.) erlaubt?

Nein, es sind keinerlei Hilfsmittel erlaubt. Die Aufgaben sind so gestellt, dass diese ohne Hilfsmittel lösbar sind. Es ist auch kein eigenes Papier zugelassen. Im Fragenheft können aber Notizen, Rechnungen, etc. gemacht werden.

Darf ich Testaufgaben des Aufnahmetests MedAT an Dritte verkaufen oder im Internet publizieren?

Die Weitergabe von Testaufgaben des Aufnahmetests MedAT an Dritte sowie deren Verwertung ist sowohl gemäß der Verordnung über die Zulassungsbeschränkung zu den Diplomstudien Human- und Zahnmedizin als auch urheberrechtlich verboten! Die Medizinische Universität Graz ist bei Zuwiderhandeln berechtigt, sich schad- und klaglos zu halten und behält sich für diesen Fall rechtliche Schritte vor.

Beratung: ÖH Med Graz

Die ÖH Med Graz – die Österreichische Hochschüler*innenschaft – ist die gesetzlich legitimierte Vertretung aller Studierenden und eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Diese Gruppe ehrenamtlicher Studierender setzt sich neben der Beratung und Informierung ihrer Studienkolleg*innen in allen universitären Gremien wie dem akademischen Senat, Studienkommissionen, Habilitations- und Berufungskommissionen sowie weiteren Arbeitsgruppen und Beiräten für wichtige Themen rund um das Studium ein.

Schüler*innen an Hochschulen

Die Medizinische Universität Graz ermöglicht es besonders engagierten Schüler*innen, bereits vor der Matura Lehrveranstaltungen zu besuchen. Die Universität kooperiert dabei mit „Young Science“, dem Zentrum für die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Schule, das die Bewerbungen entgegennimmt und die formalen Erfordernisse abwickelt. Durch das Programm des OeAD können junge Interessierte bereits frühzeitig Lehrveranstaltungen besuchen und Prüfungen ablegen, sich in ihre Begabungsbereiche vertiefen und ein Studium kennen lernen.

Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die bereits als außerordentliche Studierende im Rahmen dieses Programms absolviert wurden, können für ein späteres ordentliches Studium an der Medizinischen Universität Graz anerkannt werden.  

Internationale Studierende

Internationale Studierende, die sich im Rahmen eines Studienaustauschs für die Med Uni Graz interessieren, können sich an das International Office bzw. das Welcome Center wenden. Das Welcome Center beantwortet z. B. Fragen zu Visum, Einreise- und Aufenthaltsformalitäten, Wohnungssuche, Leben in Graz, Networking und Integration.